1. Anicas nackte Geschichten (Anfang, 2.Teil)


    Datum: 24.08.2018, Kategorien: CMNF, Autor: Ostseenudist, Quelle: Schambereich

    Anica (wie Bildnummer 54846) hatte ihren Studienplatz für Biologie und Sport bekommen. Zu Beginn des Semesters war es schwierig, eine Wohnung in der großen Stadt zu bekommen. Deshalb hatte Anica fürs Erste ein Zimmer bei Frau Berg, einer lieben älteren Dame, in deren großen Altbauwohnung angemietet, um dann in aller Ruhe nach einem Platz in einer WG oder einer eigenen Wohnung zu suchen. Heidi war von ihrem Arbeitgeber für 2 Jahre in die USA geschickt worden. Oft telefonierten die beiden miteinander und träumten von ihren gemeinsamen nackten Erlebnissen vom Sommer. So oft wie möglich hatten sie sich getroffen, natürlich auch, um miteinander zu schlafen. Sexen, wie Heidi das nannte. Nun war es Herbst geworden und Anica vermisste es immer mehr, nackt sein zu können. Immerhin hatte sie dann und wann Gelegenheit, im Evakostüm in der Wohnung zu sein, wenn ihre Vermieterin nicht da war. Kaum hatte diese die Wohnungstür von außen geschlossen, riss sich Anica die Kleider vom Leib. Aber das war ihr natürlich nicht genug der körperlichen Freiheit. Möglichst bald wollte sie sich einem Nudistenverein anschließen und beschloss, im Herbst und Winter einstweilen häufiger in die Sauna zu gehen. Nur ein paar Straßen von ihrer Wohnung entfernt gab es eine städtische Badeanstalt in einem ehrwürdigen Gebäude aus der Gründerzeit. Als Anica sich dort nach den Öffnungszeiten erkundigte, sah sie ein Schild mit der Aufschrift "Mittwochs Damensauna". "Das ist ja super, dass es das hier auch nur für ...
    Frauen gibt", dachte Anica und freute sich dabei, dass bereits Dienstag war. Der Mittwoch war ein nebelverhangener Novembertag. Anica hatte am Nachmittag keine Vorlesung und kam schon mittags in der Badeanstalt an. Als sie den Umkleideraum betrat, sah sie an den Spindtüren, dass es in der Sauna ganz leer sein musste, da nur zwei Schlüssel abgezogen waren. Anica zog sich aus und streifte ihren Saunabademantel über, der so kurz war, dass er gerade knapp ihre Pobacken bedeckte. Als sie in den Duschraum kam, war dieser leer. Anica stellte sich unter eine Dusche, ließ das Wasser schön heiß über ihren Körper laufen und seifte sich mit extra viel Bodyshampoo ein. Da ungewöhnlicherweise auf ihrem Venushügelchen einige Haarstoppeln zu sehen waren, war eine sorgfältige Intimrasur dringend fällig. Anica nahm ihren Ladyshaver, um sich wieder schön blitzblank zu rasieren. Während sie das tat, öffnete sich die WC-Tür neben dem Duschbereich und eine ältere nackte Frau kam heraus. Sie blieb stehen und sah Anica eine Weile bei der Intimrasur zu. Anica merkte, dass ihr das gefiel, wandte sich der Frau zu und machte genüsslich weiter. Die Frau schien ca. Mitte 50 Jahre alt zu sein. Ihre grauen Haare hatte sie zu einem Dutt hochgesteckt. Für ihr Alter hatte sie noch eine durchaus knackige schlanke Figur mit größeren, aber hängenden Brüsten. Ihre Haut war solariumgebräunt, ihre Scham war genauso wie Anicas blitzblank rasiert. Die Frau sagte: "Hallo, schönen guten Tag" und ging in den Saunabereich. ...
«1234...9»