1. Mein 21. Geburtstag Teil 14


    Datum: 16.05.2018, Kategorien: Gruppensex, Hardcore, Autor: Samantha25, Quelle: xHamster

    Schwänze. „Ihr zwei seid echt unersättlich oder?“ „Wiiiiiir?“ sagten beide gleichzeitig und sahen mich mit ihrem Dackelblick an. „Thomas nimm mal die Champagnerflasche und komm wieder her. Thomas tat wie ihm geheißen und sah mich fragend an. „ja ich will jetzt Champagner trinken und da ich kein Glas will trinke will benutze ich halt euch.“ Nun sahen mich beide mit Fragezeichen in den Augen an. Ich ging mit der Flasche in der Hand in die Knie und hatte so die Schwänze direkt vor meinem Gesicht. „So stillhalten“ sagte ich setzte den Flaschenhals an Markus Brust an und lies den Champagner vorsichtig aus der Flasche laufen. Die prickelnde Flüssigkeit bahnte sich ihren Weg über die Brust über den Bauch und sammelte sich wieder im Lendenbereich um seinen Schwanz rann diesen entlang und floss dann in meinen Mund den ich offen unter den Schwanz von ihm hielt. Ich stoppte die Flüssigkeitszufuhr und trank die letzten Tropfen und leckte dann über den Schwanz hoch und holte mir jeglichen Champagner von seinem Körper. „Mmm, das schmeckt richtig gut, mal schauen ob du auch so gut schmeckst Thomas“ Ich wiederholte die Prozedur bei Thomas und auch hier musste ich feststellen das der Champagner so besser schmeckte. „Nicht bewegen Sam“ sagte Thomas und holte sich ihre Gläser und gab Markus seines in die Hand. „So du kleines Schleckermäulchen dann bring dich mal in Position unter den Trinkhalmen.“ Die beiden stellten sich so hin dann ihre Schwänze aneinander lagen und so hatte ich von unter ...
    innen einen absoluten Logenplatz und einen geilen Ausblick auf ihre Eicheln und ihre Eier die schwer in ihren Säcken ruhten. Eide kippten langsam ihre Gläser über ihrer Brust aus und die köstliche Flüssigkeit suchte sich ihren Weg nach unten. Ich wartete mit geöffnetem Mund kurz unterhalb der beiden aneinander liegenden Eicheln und warte auf den Champagner welcher auch sofort von den Eicheln direkt in meinem Mund rann. Der Strom versiegte und ich führte mein Reinigungsritual simultan an beiden durch aber vorher leckte ich genüsslich an der von mir aus gesehenen Doppeleichel herum. Beide stöhnten auf und ihre Schwänze wurden schlagartig hart und da sie nicht nach vorne auskonnten wuchsen sie nach unten direkt in meinen Mund und ich gab mein bestes um an den Eicheln zu nuckeln. Ich war schon wieder endlos geil und wollte jetzt mehr, ich wollte einen schönen Schwanz im Mund um mir meine Portion Eiweiß zu holen. Ich entließ die Eicheln aus meinem Mund richtete mich auf und sah die beiden an „Thomas ich denke Markus hat sich verdient das er jetzt als erstes meinen Mund benutzen darf oder?“ „Na absolut leg los Süße wenn du nichts dagegen hast das ich mir dafür deinen Saft hole. Thomas trat einen Schritt zurück und nun hatte ich freie Bahn um mir den Schwanz von Markus einzuverleiben. Ich drückte mein Gesicht wieder einmal in den Sack von Markus um mir wieder eine Dosis Testosteron zu holen das mich wieder unendlich aufgeilte. Ich ließ meine Zunge an den Eiern kreisen und leckte dann ...