1. Das Trojanische Pferd


    Datum: 16.04.2018, Kategorien: Verführung, Autor: Dongeilo, Quelle: EroGeschichten

    Angsthase. Wenig später kommt seine Antwort, bin morgen Abend gegen 20 Uhr bei Dir. Das ist kein Witz, würde an Deiner stelle Deinem Mann bescheid geben, sieht sonst so aus als würdest Du nicht mit ihm reden. Dir gehen tausend Sachen durch den Kopf, dann denkst Du Dir, was habe ich zu verlieren, er hat versprochen mich nicht zu ficken, im Nebenzimmer sitz mein Mann, der wird doch nicht so verrückt sein und es drauf anlegen. Ausserdem glaube ich ihm nicht, dass er her kommt, er will mir nur Angst machen, mal sehen wer jetzt zuerst absagt! Auch diese Nacht schläfst Du schlecht, am Morgen sagst Du es Deinem Mann. "Du hör mal, eine Freundin kennt einen Masseur, der kommt heute Abend bei uns zu Hause rum, bin so verspannt, der soll echt gut sein. Soll ich einen Doppeltermin machen, gleich für Dich mit"? Nein antwortet Dein Mann, mach Du mal erstmal allein, ich mach es irgendwann mal wenn Du sagst das er es drauf hat. Du denkst Dir, ging leichter als ich dachte, das Paket ist geliefert. Sollte Guido heute Abend kneifen, kann ich locker sagen, der Masseur hat abgesagt, wenn er tatsächlich kommt, kann ich immer noch was erfinden, das Risiko ist überschaubar für mich. Den ganzen Tag hast Du nur diesen einen Gedanken, es schnürt Dir die Kehle zu, immer wieder fasst Du Dir in die Hose und spürst wie heiss und feucht Dich der Gedanke an heute Abend macht. Eine grosse Portion Angst schwingt mit, aber Deine Geilheit ist grösser, endlich was Aufregendes zu erleben und eine böse Sache ...
    anzustellen. Dein Mann kommt gegen 19.30 Uhr nach Hause, sofort fläzt er sich aufs Sofa und schaltet den Fernseher ein. Er guckt TV und entspannt. Du gehst nach oben, steigst unter die Dusche und lässt das heisse Wasser an Dir runter laufen. Du schlüpfst in dein schwarzen Bikini und ziehst ein Bademantel drüber. Du trägst Parfum auf und korrigierst zum letzten Mal den Sitz des Bikinis. Es sitzt alles perfekt, Du findest Dich selber heiss und die Hitze zwischen dein Beinen macht Dich wahnsinnig. Wieder nimmst Du das Handy in die Hand in der Hoffnung eine Nachricht von Ihm zu bekommen, jedoch nichts. Du bist zu stolz um ihn zu schreiben, würdest Du es tun, würde er wissen das Du heiss auf ihn bist und ihn womöglich dadurch nicht mehr los werden. Ein Leuten an der Tür lässt Dich erstarren, oh mein Gott denkst Du, er kommt wirklich. Augenblicke später hörst Du wie sich zwei Männer unterhalten. Scheisse, was mach ich bloss. Schatzi hörst Du Dein Mann rufen, deine Verabredung ist da, soll ich ihn zu Dir schicken, bist Du fertig? Äh warte, ich komme runter rufst Du.... Scheisse, er sieht echt gut aus, komplett weiss angezogen, pech schwarze Haare, bezauberndes Lächeln und seine Grösse ist beeindruckend. Breite Schultern, flacher Bauch, dunkler Teint. Hi Du, du musst Guido sein! Jawohl entgegnet er, Ihre Verabredung Madame! Du lachst, hör auf so förmlich zu sein, wir können uns ruhig duzen. O.k. sagt er, wo kann ich mein Arbeitsplatz aufbauen, vor den Augen Deines Mannes oder willst Du ...
«1234...7»