1. Das Trojanische Pferd


    Datum: 16.04.2018, Kategorien: Verführung, Autor: Dongeilo, Quelle: EroGeschichten

    Der Masseur Seit Wochen schreibt Dir Guido, er hat sich in den Kopf gesetzt Dich zu verführen und Ihm bedingungslos zur Verfügung zu stehen. Ihm gehört ein Taxiunternehmen, er sieht gut aus, ist im aller besten Alter und liebt es Frauen zu verführen. Du weisst nicht mehr wie er an Deine Nummer gekommen ist, jedoch schreibt er Dich sehr oft an, fragt was Du machst, was Du anhast, ob er nicht kurz auf´n Sprung vorbei kommen kann, wenn Deine bessere Hälfte nicht zu Hause ist. Du hast es nie gewollt, nur an seltenen Tagen in der Nacht, bist Du leicht auf seine Anmachen eingestiegen, dann hast Du auf seine schlüpfrigen Fragen wahrheits- gemäß geantwortet. Es macht Dich schon an mit Ihm, jedoch bist Du treu und willst es eigentlich auch bleiben. Du gehst extra nicht auf Ihn ein, um ihn keine Hoffnung zu machen. Er ist aber sehr hartnäckig und irgendwie hast Du Dich schon an ihn gewöhnt mit ihm fast täglich zu schreiben, ist normal. Es schmeichelt Dir, dass er Dich will und nicht locker lässt, obwohl Du ihm des Öfteren gesagt hast das nichts laufen wird. Insgeheim jedoch, wenn Du allein im Bett gelegen hast, weil dein Mann nicht da war und Guido angefangen hat mit Dir frivol zu schreiben, hast Du Dich dabei erwischt, wie Deine Hand langsam in Dein enges Höschen gewandert ist. Je länger ihr miteinander geschrieben habt, desto rau her wurde der Ton, Du mochtest es irgendwie, wenn er Dich spielerisch geile Schlampe oder Du kleine Hure betitelt hatte. Am Anfang warst Du noch pikiert ...
    über diese Ausdrücke, jedoch ist es für Dich normal geworden, vielmehr hat es immer mehr eine stimulierende Wirkung auf Dich. Er ist ein richtiger Kerl, der nicht lange fackelt und zu allem bereit ist. Ständig äusserte er seine Fantasien, was er mit Dir am liebsten anstellen würde, sobald er Dich fragte, was Du gerne mal machen würdest, antwortest Du nicht. Es war schon sehr einseitig, um so verwunderter warst Du, das er so einen langen Atem hatte. Er machte Dir Komplimente und versprach Dir das Du es nicht bereuen würdest, dich mit ihm zu treffen. Du spürst deine innere Unruh und dein Begehren etwas sehr böses mit ihm zu machen. Eines Tages, Du warst mal wieder allein zu Hause. Er schrieb Dir was Du machst. Du antwortest ihm nichts, liege im Bett und guck tv. Pure Verschwendung antwortete er. Er sei gerade in der Nähe und würde mal eben rum kommen, um dich kurz zu vögeln! Du hast kurz überlegt, Dein Mann würde so schnell nicht nach Hause kommen, jedoch ist er ja irgendwie fremd für dich, du siehst ihn nicht sehr oft und nun sex mit ihm zu haben, dass konntest du Dir nüchtern so nicht vorstellen. Also sagtest Du ihm das Dein Mann neben an TV guckst und er wohl nicht akzeptieren würde wenn du zum ficken vorbei kämst. Gespannt wartest Du das dein Handy vibriert, dann kam seine Antwort. Du weisst ja das meine Frau Physiotherapeutin ist, entsprechend verfüge ich über das Equipment eines Masseurs! Was hältst Du von einem kleinen Ablenkungsmanöver, ich klingele gleich, habe ein ...
«1234...7»