1. Wie alles begann...


    Datum: 12.02.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bymark_sucht_sie, Quelle: Literotica

    Handy sei Dank! Hallo, ich bin Marc, 35 Jahre alt, und in der Kreditbranche tätig. Ich bin dank regelmäßiger, aber nicht übermäßiger sportlicher Betätigung bei 175cm Größe ca. 70 kg schwer, und habe dunkelblondes, kurzes Haar. Neben meinem Hobby als Aushilfs-DJ und Motorradfahren trainiere ich noch in meiner neuen Heimatstadt die Volleyballmannschaft der „Hobby -- Liga". Und genau in dieser Mannschaft spielt Andrea, die Frau wegen der ich mich auf ein sehr gefährliches Spiel eingelassen habe. Andrea ist nur 3 Jahre jünger als ich und verheiratet. Sie ist als Steuerberaterin in einer gut gehenden angesehenen Kanzlei selbstständig. Beschreiben kann man diese Frau nicht, sie muss man gesehen und erlebt haben. Wenn Sie einen Raum betritt, erfüllt Sie ihn mit ihrer Ausstrahlung. Sie wirkt wie ein Aphrodisiakum auf alle anwesenden Männer, strahlt einfach eine Erotik aus, der sich keiner entziehen kann. Sie weiß das, nutzt es aus, setzt es ein, aber ist die Unnahbare überhaupt. Jeden Flirtversuch, jede auch noch so geschickte Finte, um einmal zu einem Date mit Ihr zu kommen erstickt sie im Keim. Sie ist ja glücklich verheiratet. Wann immer Sie mit Ihrem Mann in der Öffentlichkeit auftritt, personifizieren sie das „Perfekte Ehepaar" und das nach fast 13 Jahren Ehe. Aber nun mal zu ihrem äußeren Erscheinen: Sie ist 170 groß, mediterraner Typ mit dunkler Haut, schwarzen langen Haaren (beim Sport immer zum Pferdeschwanz geflochten, was ihren schönen Hals noch mehr zur Geltung kommen ...
    lässt), braunen Augen. Sie ist nicht wie die drogensüchtigen, bulimistischen Hungermodels der Modebranche, sondern hat eine wohlgeformte, sportliche Figur mit Substanz dort wo sie hingehört. Ein echter Hingucker aber sind ihre Brüste. Einfach nur WOW! Sie scheinen der Schwerkraft zu trotzen, obwohl sie nicht gerade klein sind. Wenn sie in der Turnhalle mit ihren bauchfreien Tops und dem SportBH darunter, der sie noch mehr betont, auftritt, musste ich mich immer zusammenreißen, nicht allzu verdächtig auf ihre beiden Brüste zu starren. Ich würde Andreas BH-Größe auf 75C oder 80C schätzen. Wenn sie (wie im Sommer öfters der Fall ist) keinen BH trägt, sondern nur Shirt oder Top, kommen sie erst recht zur Geltung. Ihre dunklen, mittelgroßen Warzenhöfe zeichnen sich durch die hellen Sommerstoffe ganz besonders deutlich ab. Das Gesamtkunstwerk Andrea wird durch ihren Hintern abgerundet. Wohlgeformt steckt er in aufreizenden Hüftjeans, Miniröcken oder Sommerkleidern (Freizeitlook), aber auch im Buisiness-Look kommt er sehr gut zur Geltung. Alles in allem (für mich zumindest) die Verkörperung der Sinnlichkeit. Aber wie gesagt, Unnahbar, und betont distanziert. Sie macht zwar wenn's in ihren Terminplan passt, alle Veranstaltungen der Mannschaft mit, jedoch gibt sie selbst dort unter guten Bekannten ihre Distanz nicht auf. Ich habe mich nach mehreren vergeblichen Versuchen damit abgefunden, nicht bei ihr landen zu können. Andere, ebenfalls verheiratete Frauen waren da nicht so zickig, wie ...
«1234...12»