1. Alexander der Große Teil 02


    Datum: 30.08.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: byBobbyBratwurst, Quelle: Literotica

    Deutlich konnte er spüren, wie Britta versuchte, sich zu entspannen. Nach einigem Druck rutschte die Eichel durch den Schließmuskel, Alex hielt kurz inne und genoss die Hitze und Enge ihres Arsches. Britta Kuhn, die zunächst die Luft angehalten hatte, atmete nun mit einem zischenden Laut aus. Alex begann nun langsam mit seinen Fickbewegungen und sein Schwanz drang bei jedem Stoß tiefer in den engen Kanal. Es dauerte eine halbe Ewigkeit, bis er mit seinem Riemen komplett in ihrem Darm steckte. Vorsichtig erhöhte Alex das Tempo und fickte seine Lehrerin in den Arsch, während seine Eier gegen ihren Kitzler klatschten. Britta Kuhn japste und röchelte, mit der Hand rieb sie sich zusätzlich ihren Kitzler. „Fick mich richtig hart!" stachelte sie Alex an „wenn Du mich richtig gut durchorgelst, brauchst Du Dir um Deine Musiknote keine Sorgen mehr zu machen." Alex packte seine Lehrerin energisch an den Hüften, erhöhte sein Tempo nochmals und rammelte nun in einem Wahnsinns-Tempo in ihren Arsch. Britta Kuhn schrie ihren Orgasmus hinaus, ihr Arsch verkrampfte sich und erhöhte den Druck auf seinen Schwanz. Kurz darauf war auch Alex soweit. Er zog seinen Kolben aus ihrem Arschloch, das obszön geweitet blieb. Nach kurzen Wichsbewegungen schoss Alex seine Spermasalven auf ihren Arsch. Britta Kuhn brach auf der Truhe zusammen und stöhnte wohlig. Nach einer kurzen Erholungspause drehte sie sich zu ihm um und schlang ihre Beine und Arme um ihn. Dabei flutschte sein immer noch steifer Schwanz ...
    wieder in ihre klatschnasse Möse. „Booah Tiger, woher nimmst Du nur die Kraft?" Statt einer Antwort fickte Alex munter drauflos und hämmerte seinen Kolben tief in ihre Spalte. Mit den wippenden Titten vor seinem Gesicht kam ihm eine neue Idee. Er ließ seinen Schwanz aus ihrem Loch herausgleiten und zog Britta von der Truhe herunter, Als sie vor ihm kniete, schob er seinen fetten Riemen zwischen ihre Melonen und fickte weiter, als würde er noch in ihrer Möse stecken. Britta Kuhn presste ihre G-Titten zusammen und beobachtete fasziniert, wie die Eichel bei jeder Vorwärtsbewegung zwischen ihren Hügeln auftauchte. Sie senkte leicht den Kopf und stimuliert die fette Eichel zusätzlich mit ihrer Zunge. Dabei leckte sie gierig seinen Nektar auf, der sich stetig auf seiner Spitze bildete. Das war zuviel für Alex, er nahm seinen Kolben in die Hand und spritzte Unmengen seines Spermas in Britta Kuhns Gesicht. Sie hatte die Augen geschlossen und den Kopf in den Nacken gelegt. Erregt spürte sie seine fetten Sperma-Spritzer auf ihrem Gesicht, spürte wie die glitschige Masse sich den Weg nach unten über ihr Kinn bahnte und auf ihre Melonen tropfte, die sie noch immer zwischen ihren Händen hielt. Am Schluss benutzte sie Alex' Latte um sich das Sperma von Stirn und Wangen in den Mund zu schieben. Natürlich leckte sie ihm seine Eichel ausgiebig sauber. Nachdem die Beiden wieder angezogen waren, umarmte Britta Kuhn ihren Schüler und lächelte süffisant: „Jetzt haben wir den Flügel immer noch nicht ...