1. Melanie & Anne 02


    Datum: 29.08.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: byblumenthal, Quelle: Literotica

    wiederholen. Bevor ich weiter darüber nachdenken konnte, war die Bahn an ihrem letzten Haltepunkt angelangt und Anne zog mich mehr oder weniger mit nach draußen. Sie wohnte ganz in der Nähe und ein paar Minuten später waren wir bei ihr zu Hause. Irgendwie erinnerte mich das Ganze an die Situation von vor 3 Wochen mit Melanie. Nur dass ich es mit Anne nicht bis ins Schlafzimmer schaffte. Noch im Korridor ging sie vor mir auf die Knie und zog meine Hose nach unten. Mein Schwanz schnellte ihr nur so entgegen. Sie griff ihn sich und begann kräftig zu wichsen, während sie mit der Zunge über meine Eichel leckte und mit ihrem Piercing rhythmisch gegen das Bändchen klopfte. Ich dachte, sie wollte mich vollends um den Verstand bringen, aber ihre Behandlung dauerte nur kurz. So schnell wollte sie mich dann wohl doch nicht überstrapazieren. Stattdessen stand sie wieder auf und drehte sich mit dem Gesicht zur Wand. „Fick mich gleich hier!", keuchte sie atemlos und zeigte auf ihren prallen Hintern. Diesmal zögerte ich nicht und machte mich an ihrer Hose zu schaffen. Ich öffnete den Knopf und zog sie mit einiger Mühe bis zu den Knien runter. Weiter ging es durch die Stiefel nicht, aber ich hatte keine Lust, mich lange damit aufzuhalten, denn mein Schwanz schrie geradezu nach einem ordentlichen Fick. So hielt ich mich auch mit dem dünnen Stringtanga nicht weiter auf, schob ihn einfach über ihre linke Arschbacke zur Seite und dirigierte meinen Harten dann zwischen ihre feuchten, ...
    geschwollenen Schamlippen. „Gib mir deinen harten Schwanz, fick mich richtig durch!", stöhnte Anne, als ich in sie eindrang. Ich grinste. Anscheinend musste sie auch beim Sex alles kommentieren. Da Anne die Beine nicht besonders weit auseinander stellen konnte, war es ziemlich eng, aber sie war feucht genug, dass wir trotzdem keine Schwierigkeiten hatten. Ich packte ihre Hüfte und stieß schnell und hart in sie hinein, was Anne nur noch heftiger stöhnen ließ. Überhaupt schien sie tatsächlich wahnsinnig aufgegeilt zu sein, denn es dauerte keine zwei Minuten, bis sie ihren ersten Höhepunkt hatte. „Ja, fick mich ... jaaa, ich kommeeeeee..." Während sie laut schreiend kam, riss ich ihr das Top runter und befreite ihre dicken Brüste aus dem BH. Ihre Titten waren noch um einiges straffer und fester, als die von Melanie und ich stellte fest, dass auch ihre Brustwarzen gepierct waren. Als Anne sich von ihrem Orgasmus etwas erholt hatte, kniete sie sich wieder vor mich hin und blies meinen Schwanz, der nun kurz vor der Explosion stand. Dabei sah sie mich geil von unten an und ich wollte mich gerade richtig gehen lassen, als mich ihre wippenden Brüste auf eine Idee brachten. „Fick mich mit deinen Titten!", forderte ich Anne auf. Sofort drückte sie sich meinen Prügel zwischen ihre Prachteuter und presste sie kräftig zusammen. 'Fast so eng wie ihre Möse', dachte ich, während Anne mich nun mit ihren Brüsten fickte. Jetzt konnte ich mich endlich gehen und meiner Lust freien Lauf lassen. Schon merkte ...