1. Joe's geile Mutter 09/19 [Netzfund]


    Datum: 11.07.2018, Kategorien: Hardcore, Tabu, Autor: Friendly_Cock, Quelle: xHamster

    Der restliche Sonntag verlief nicht so glücklich. Mom war anscheinend sehr sauer darüber, dass ich wieder mit Sue gefickt hatte und hielt mir eine lange Strafpredigt. Offenbar waren Sue und ich in der Küche wirklich sehr laut gewesen und Mom hatte unser Liebesgestöhne in ihrem Zimmer gehört. Ich spielte den reumütigen Sünder, aber es nutze nichts. Mom verhielt sich in nächsten Tagen mir gegenüber lieb, aber distanziert. Körperlichen Kontakt lehnte sie strikt ab und das fiel ihr offenbar nicht einmal schwer. Dabei hatte ich angenommen in ihr wieder die sexuelle Lust geweckt zu haben, oder täuschte ich mich darin? Sue hätte gerne noch einmal mit mir gefickt, wie sie sagte, aber hatte Angst vor Mom und so lief ich fast eine Woche mit steinharter Latte herum und niemand kümmerte sich darum. Am Donnerstag kam ich bereits gegen Mittag nach Hause und war überrascht, als ich Moms kleinen Wagen vor der Garage stehen sah. Ich ging in die Küche, rief nach ihr, aber niemand antwortete. Ich lief nach oben und öffnete leise ihre Schlafzimmertür. Mom lag quer auf dem Bett, ihren engen Rock bis zum Bauch hochgezogen, so dass ich ihr seitlich zwischen die gespreizten Beine schauen konnte und in ihrer Fotze steckte Sues dicker, roter Vibrator. Sie hatte es offensichtlich ziemlich eilig gehabt, denn ihr kleiner Slip hing noch um einen Fuß. Mir fiel ein, dass sie jetzt Mittagspause hatte und sie musste in aller Eile nach Hause gefahren sein, um den Vibrator einmal ungestört ausprobieren zu ...
    können. Wahrscheinlich hatte sie sich hastig den Rock nach oben gezogen, den Slip abgestreift und schon lag sie breitbeinig auf dem Bett und hatte sich den Vibrator hinein gedrückt. Also war sie jetzt doch geil und bei diesem Anblick wurde mein Schwanz sofort wieder steif und ich zog die Tür etwas zu, damit sie mich nicht entdecken konnte. Mom stöhnte leise und trieb sich den dicken Kunstpimmel mit kurzen, harten Stößen in ihr heißes Fickloch hinein, während sie mit der anderen Hand ihre strammen Titten über der Bluse knetete. Sie warf langsam ihren Kopf hin und her und schien knapp vor ihrem Orgasmus zu stehen, denn ihr Stöhnen und Keuchen wurde immer lauter. Ihre dicken Schamlippen umschlossen fest den harten, glitschigen Schaft und plötzlich hörte ich auch das leise Summen, das von dem Vibrator ausging. Ich holte meinen Schwanz aus der Hose und begann mich langsam zu wichsen, während ich ihr durch den Türspalt zusah. Bei Mom schien es schon so weit zu sein, denn laut keuchend legte sie ihren Kopf in den Nacken, bog ihren Rücken durch und schob sich den dicken Vibrator noch einmal tief in ihre zuckende Fotze hinein. Stöhnend schloss sie ihre Beine und presste sie fest zusammen, während sie lustvoll ihr Becken kreisen ließ. Von unten aus der Küche hörte ich ein &#034Hallo&#034 und hastig stopfte ich meinen steifen Schwanz in die Hose zurück. Mom hatte ihre Beine fast bis ihrem Bauch gezogen und darunter sah ich den großen, dicken Vibrator, der noch immer tief in ihrer Fotze ...
«1234»