1. Passiones et Tortures I, Kapitel 18


    Datum: 11.07.2018, Kategorien: BDSM, Autor: byMelsslave, Quelle: Literotica

    viel Erfahrung in der oralen Befriedigung seiner Besitzerinnen gesammelt und wusste auch aus dem Kopf, welche Behandlung welche Herrin bevorzugte. Und so schaffte Tim es tatsächlich Josi innerhalb weniger Minuten mit seiner Zunge zum Orgasmus zu bringen, was den nackten Körper der Traumfrau erzittern ließ. Tim war ein wenig stolz auf seine Leistung, wurde jedoch ohne eigenen Orgasmus in die Nacht entlassen, während Josi sich zufrieden unter die Decke begab und sofort einschlief. Am nächsten Nachmittag saß Tim in der S-Bahn und hoffte trotz einer Verspätung pünktlich um 18 Uhr vor der Tür seiner Leihherrin Katrin zu stehen, was ihm knapp und ein wenig außer Puste geraten gelang. Er war durchaus aufgeregt und freute sich darauf, Katrin dienen zu dürfen. Schon betätigte er die Klingel, drückte die Tür auf als der Summer ertönte, sprintete die Treppen nach oben und sah den geöffneten Türspalt. Bevor Katrin die Tür ganz öffnete, hatte Tim sich schon auf alle Viere begeben und wartete im Treppenhaus, um seine Herrin angemessen zu begrüßen. Endlich öffnete sich die Tür und er erblickte die Statur Katrins, die leise zu ihm sagte: 'Komm rein, Sklave.' 'Danke Herrin,' antwortete Tim und kroch in die Wohnung, die angenehm aber fremd roch. Endlich schaute er nach oben und erblickte Katrin und erinnerte sich wieder, wie attraktiv sie eigentlich aussah. Katrin trug ein pinkes Kleid, dessen Muster teilweise ausgeschnitten waren und den Blick auf die nackte Haut des Mädchens ...
    ermöglichten, darunter eine schwarze Strumpfhose, die Katrins markante Beine hauteng nachzeichnete. Tim konnte sich gar nicht satt an ihr sehen, an den kleinen Brüsten, den weiblichen Kurven, dem heißen Arsch und den schön definierten Beinen mit den saftigen Oberschenkeln und Waden. Katrin ließ Tim nun zur Begrüßung ihre kleinen Füße durch die Strumpfhose hindurch verehren, an deren Form und Geruch er sich noch gut erinnerte. Tim folgte ihr tiefer in die Wohnung hinein und fragte sich wie der Abend verlaufen würde und was Katrin eigentlich konkret mit ihm vorhaben könnte. Was genau folgte, konnte Tim noch nicht ahnen und zunächst schien die Sache sich wie in etwa erwartet zu entwickeln. 'Ausziehen', wies Katrin Tim an und dieser beeilte sich damit, sich vor dem ihm relativ unbekannten Mädchen zu entblößen. Diese Situation erregte ihn wiedereinmal und so konnte er der Schönheit direkt einen steiften Sklavenpenis präsentieren. 'Da rauf', wies Katrin ihn weiter mit leiser Stimme an, die etwas sehr erotisches an sich hatte, was Tim am Abend der Party gar nicht bemerkt hatte, was aber hier in der ansonsten stillen Wohnung seine Wirkung hatte. Vermutlich weil sie eher tief war. Tim stieg auf den leergeräumten Wohnzimmertisch auf den Katrin ihn wies und erschauderte ob der kalten Oberfläche, auf die er sich zu legen hatte. Langsam und genussvoll näherte Katrin sich ihm. Sie hatte etwas so ruhiges, unaufgeregtes aber bestimmtes und erotisches an sich, dass Tim regelrecht erschauderte. Mit ...
«1234...17»