1. Der Gekaufte Exhibitionist, Teil 2 *Internetfund*


    Datum: 21.06.2018, Kategorien: Fetisch, Schwule Männer, Autor: sklavennutte89, Quelle: xHamster

    ***** Ich poste hier eine meiner Lieblingsgeschichte und hoffe sie gefällt euch***** *****Der Orginalautor der Geschichte ist Martin_EF***** ***************************** Wie schon fùr Teil 1 gilt: Die Geschichte ist frei erfunden, ebenso die darin vorkommenden Personen. Ähnlichkeiten mit realen Personen oder Ereignissen wären rein zufällig und sind keinesfalls beabsichtigt. Die Geschichte ist nicht fùr Leser unter 18 Jahren geeignet. In der Geschichte wird ein junger Mann mit Geld zu Handlungen motiviert, die er aus eigenem Antrieb nicht in dieser Form ausgefùhrt hätte, an denen er aber durchaus Gefallen findet. Wer dennoch ein Problem damit hat sollte an dieser Stelle aufõren zu lesen. ***************************** Mit gemischten Gefùhlen war Stefan schlieölich doch wieder Marcels Einladung zur Besprechung neuer Aktionen gefolgt. Marcel hatte sich unterwegs auf Smalltalk beschränkt und mit keinem Wort angedeutet, was er sich in seiner schmutzigen Fantasie alles ausgemalt hatte. Als sie in Marcels Zimmer angelangt waren, lehnte sich Marcel bequem in seinem Chefsessel hinter dem Schreibtisch zurùck, Stefan musste auf einem Hocker vor dem Schreibtisch Platz nehmen. &#034Tolle Turnschuhe, Stefan. Haben bestimmt schon viele bewundert.&#034 bemerkte Marcel mit breitem Grinsen. &#034Hast du Samstag schon was vor?&#034 fragte Marcel scheinheilig. &#034Nicht direkt.&#034 antwortete Stefan vorsichtig. Er wusste, dass Marcel auf eine neue Aktion hinauswollte und hoffte, mõglichst ...
    viel darùber erfahren zu kõnnen, bevor er sich entscheiden muss. &#034Die Jungs in der Klasse waren ziemlich beeindruckt von deinem Steifen. Du hast bestimmt auch Spaö gehabt, immerhin hast du ihn länger gezeigt als nach unserer Vereinbarung notwendig war. Und Mùhe hattest du auch keine, ihn hart zu halten. Magst du eigentlich deinen neuen Spitznamen, Ständer-Stefan?&#034 fragte Marcel und schaute Stefan herausfordernd an. &#034Nein, ich mag den Spitznamen gar nicht.&#034 schnauzte Stefan zurùck. &#034Erklär mir erstmal, was laufen soll. Willst du die Duschaktion nochmal wiederholen oder was sollen die dummen Andeutungen mit dem blõden Spitznamen?&#034 fragte Stefan etwas gereizt. Innerlich hoffte er aber auf eine Wiederholung, denn die letzte Aktion hatte ihn viel stärker erregt, als er jemals zugeben wùrde. &#034Auöerdem war am Anfang nur von kleinen Missgeschicken zur allgemeinen Belustigung die Rede. Dass du nur auf meinen Schwanz zielst war nicht ausgemacht!&#034 ereiferte sich Stefan in der Hoffnung, Marcel endlich aus der Reserve zu locken. &#034Damals wusste ich ja nicht, dass dein Ständer die Meute so beeindruckt, dass er tagelang Gesprächsstoff an der Schule bietet. Auöerdem besprechen wir jede Aktion einzeln, du kannst jederzeit ablehnen, wenn du nicht magst. Ich bin im Moment jedenfalls nur an Aktionen interessiert, die zeigen, dass du deinen Pimmel einfach nicht unter Kontrolle hast. Manche Jungen lernen eben erst recht spät den richtigen Umgang mit ihrem Schwanz. ...
«1234...7»