1. Wunsch ist Wunsch...


    Datum: 13.06.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: byPeter_Carsten, Quelle: Literotica

    nur noch mehr zu amüsieren. Ohnmächtig erkannte Thoral, dass sein erstes Abenteuer auch sein letztes sein sollte und er nichts tun konnte um Elenor zu retten. Noch immer hingen sie bewegungsunfähig in der Luft und er spürte wie die rotschimernde Aura die seinen Körper umgab ihn nun immer fester und brutaler umschloß. Thoral bereute nichts, es tat ihm nur leid um Elenor. Wie hasste er die Hexe dafür. „Ich wünschte du würdest auf ewig in der Hölle schmoren!" Es begann zu grummeln. Der Wald bebte. Dann ein Blitz, der aus dem Himmel auf die Hexe niederfuhr und mit einem pulsartigen Knall zerbarst sie zu blauen Staub. Thoral und Elenor stürzten ins Gras. Er kroch zu ihr und sie richtete sich benommen auf. „Ich habe mir etwas gewünscht... Ich muss zwei Wünsche gehabt haben." Elenor schaute ihn unergründlich an. „Nein, das kann es nicht gewesen sein. Du warst wirklich wunschlos glücklich und zufrieden. Und so hat es bis eben gedauert, bis du wirklich einen Wunsch hattest." Thoral sah Elenor fragend an. „Die Feenmagie hat aber auch davor einen unerkannten Wunsch erfüllt. Wenn es aber nicht meiner war, dann...?" Er blickte in ein Elenors wunderschönes schamesrotes Antlitz. Und dann verstand er. - Ende - ... Nein doch nicht. Denn wenn sie nicht gestorben sind, dann lieben sie noch heute... ______________________ ©2013 by Peter Carsten !!! Bitte schreibe einen Kommentar. Sie sind mein größter Lohn.!!! * * * Ich möchte an dieser Stelle auf meine andere Geschichte hinweisen: http://german.literotica.com/s/das-ende-aller-sorgen * * * Falls dir die Geschichte gefallen hat oder du konstruktive Kritik üben möchtest, würde ich mich sehr über dein Feedback bzw. einen "Comment" freuen. Die Veröffentlichung des Textes im Ganzen oder in Teilen, insbesondere auf Geschichtenplattformen oder Foren im Internet, ist ausdrücklich nur in Absprache mit dem Autor gestattet (Kontaktaufnahme ist über das Profil möglich).
«12...891011»