1. Im Urlaub neues Sexleben entdeckt


    Datum: 13.06.2018, Kategorien: Gruppensex, Autor: Manne2408, Quelle: EroGeschichten

    hochroten Kopf auf der Schlafstätte liege und nach Luft japse. Doch sie hat so viel Erfahrung um immer rechtzeitig abzustoppen um es noch spanender zu machen, bis sie schließlich sich auf mich setzt und kaum dass ich sie aufgespießt habe, mich auffordert "jetzt spritz". Ich weiss zwar wie Karin bei mir reagiert wohl aber eher auf die Zuckungen des Schwanzes als auf die Spermaschüsse. Bei Rita scheint sich aber beides zu vereinen; sie presst ihre Beine zusammen damit keine Tropfen verloren geht. Sie ist wie von Sinnen, kaum ist er ausgespritzt, rückt sie mit ihre Möse auf meine Lippen und lässt mich den ganzen Schlamm auslecken. Wir üben die ganzen Nacht das Ficken in allen mögliche und unmöglichen Stellungen bis wir einpennen. Trotzdem bin ich der erste der aufwacht und das Frühstück, was sie und wir verdient haben zu richten. Auch Rita kommt schließlich aus dem Wohnmobil und man sieht ihr schon die Nacht an. In unseren Wohnwagen regt sich zwar etwas aber weder Karin noch Karl erscheinen, da klopfe ich an de Wand "he der Kaffee wird kalt". "Kommen gleich, ich hab ihn gleich geschafft". Als sie erscheint zieht sie noch schnell ein Top über und lacht "die Morgenlatte konnte ich mir nicht entgehen lassen". Nach den Frühstück will Rita duschen gehen und ich schließe mich an. Am Duschgebäuden achten wie drauf dass uns keiner beobachtet wie wir in einer Kabine der Frauendusche verschwinden. "Hat dich die Bemerkung zur Morgenlatte angesteckt" kichert schon wieder Rita und ...
    schiebt mir die Badehose nach unten. Sekunden später habe ich sie an der Wand gepresst und ficke sie durch. Von Dreiern, falschen Dreiern und anderem verrückten Sex. Wir konnten den ganzen Tag über den Abend nicht erwarten und Karin grinste nur wenn ich sie erinnere, dass sie wieder mit einem andern Mann Sex haben wird. Wir haben das Wohnmobil auch noch umgestaltet so dass es zwei Liegeflächen gibt , auf den Tisch habe wir verzichtet. Da gibt es doch viel bessere Bewegungsmöglichkeiten . Aus dem Kiosk auch noch zwei Flaschen Sekt. Wir brauchen auch keine große Vorbereitungszeit als Rita und Karl aufschlagen. Karin hatte sich schon wieder Karl geschnappt, bereitet ihm aber eine besondere Freude in dem sie sich soweit zu ihm vorbeugt, um seinen Schwanz sich zwischen die C Brüste zu legen. Damit kann sie natürlich gegenüber Rita punkten, aber so ist das eben mit unterschiedlichen Frauen. So sind wir Männer schließlich auch unterschiedlich, nicht in der Größe, nur dass Karl eine sehr spitze Eichel und einen in Erregung nach oben gebogenen Schwanz hat, bei mir ist er eher kerzengrade. Ich mache mich über Ritas große Möse her und lecke sie durch bis sie zappelnd um das Ficken bettelt. Klar bekommt sie angeboten was sie möchte und wieder bekommt sie ihn mit Kraft und Schnelligkeit. Sie versteht es sehr gut, mich in den Wahnsinn zu treiben indem sie immer wieder versucht sich enger zu machen wie sie ist. Ich schnaufe schon wieder und sie lässt nicht zu, dass ich mich zurückhalte. Völlig ...
«1234...»