1. Tom und Jessie


    Datum: 09.06.2018, Kategorien: Erstes Mal, Autor: Tess

    drückte sie an sich. Ganz langsam lösten sie sich voneinander, sie atmeten beide schnell und ihre Herzen pochten vor Aufregung. Ein Weile standen sie da, die Stirn aneinander gelegt und die Augen geschlossen, nur den anderen haltend. Als Tom seine Augen öffnete, erblickte er direkt den Ausschnitt ihrer Bluse. "Du bist so wunderschön." Sanft streichelte er über ihren Rücken, sie war wirklich das allerschönste Mädchen das er kannte. Jessie nahm seine Hand, die mittlerweile auf ihrer Taille ruhte und schob sie langsam bis an Ansatz ihrer Brust. Tom biss sich auf die Unterlippe, was er gerade erlebte war einfach unglaublich. Ganz zaghaft berührte er ihre Brust, streichelte sie sanft. Sanft rieb sich Jessie an seinem Unterleib und küsste ihn wieder. Dabei merkte sie, wie sich in seiner Hose etwas bewegte. Langsam griff sie danach und ertastete sein Glied. Langsam rieb sie daran und merkte wie sein Ständer gross und prall wurde. Schon bei der ersten Berührung murrte Tom leise, es war ihm unangenehm und angenehm zugleich. Ihre Küsse wurden wilder und Tom glitt mit einer Hand langsam über ihren Po, bis zum Ansatz ihrer Beine und fühlte dort unter ihrem Röckchen ihre zarte Haut. Er streichelte ihren wunderschönen Po, sie trug nur einen String, das machte ihn noch mehr an. Die andere Hand war gerade etwas unter ihre Bluse gerutscht, er ertastete den feinen Stoff ihres BH's. Jessie öffnete langsam Toms Hose und glitt mit ihrer Hand hinein... ...als sie plötzlich Stimmen hörten. ...
    Erschrocken lösten sie sich sofort voneinander, jeder richtete seine Kleidung. "Das sind die Mädels aus der Clique" Röte schoss in ihre Wangen als sie dies erkannte. Die Mädchen waren schon recht nahe, also drückte sich Jessie ganz dicht an Tom heran, ging mit ihm langsam um den Baum herum und sah dabei die anderen etwa 5 Meter entfernt vorbei gehen. "Ich muss jetzt gehen. Aber ich rufe dich nachher an." Noch einmal küsste sie ihn gierig, holte dann aus ihrer Tasche einen kleinen Spiegel und ihren kussfesten Lippenstift und trug ihn auf. Sie schenkte ihm ein letztes Lächeln, dann war sie weg. Tom stand noch immer an den Baum gelehnt da, sein Herz schlug schnell in seiner Brust und er konnte ihren Duft noch riechen. Aber eigentlich konnte er gar nicht glauben was gerade passiert war. Er brauchte eine ganze Weile, bis er sich beruhigt hatte. Seine Hose war so ausgebeult, dass er sich nicht auf den Weg zurück getraut hatte. Langsam hob er sein Buch auf und ging dann gedankenverloren den Weg hinunter und nach Hause. In seinem Zimmer angekommen legte er sich auf sein Bett und starrte an die Decke. Sein Handy hatte er in einer Hand, ansonsten streckte er alle viere von sich. Er konnte nicht fassen was geschehen war. Wie konnte das sein? Was würde nur passieren, wenn irgendjemand davon erfahren würde, z.B. Alex? Ein Schauer lief über seinen Rücken beim Gedanken daran. Es verging eine endlos lange Zeit, bis endlich sein Handy summte. Es kam einen SMS von Jessie. "komme nach dem Training zu ...
«1234...9»