1. Die Handwerkerin Teil 1+2 (c) Mit freundlicher Gen


    Datum: 15.05.2018, Kategorien: BDSM, Fetisch, Autor: sukram6666, Quelle: xHamster

    Der harte Betonboden unter ihrer nackten Haut war eiskalt und jede Bewegung auf ihm schmerzte. Diese verdammten Dinger an ihren Händen und Füßen gaben auch kein Stück nach, egal wie sehr Tina daran zerrte. Sie ärgerte sich so sehr über sich selbst, wie sie so blöd sein konnte sich in solch eine Situation zu begeben. Und jetzt lag sie völlig hilflos in dem dunklem Keller auf dem Boden und konnte sich nicht mehr befreien. Plötzlich hörte sie Geräusche von oben... Wenn man Tina privat treffen würde möchte man nicht meinen das so eine schöne Frau als Malerin auf dem Bau arbeitet. Aber sie hatte sich diesen Beruf selbst ausgesucht, in dem man sich schon kreativ ausleben konnte, aber mitunter auch gut mit anpacken musste. Bei ihrem Aussehen hat ihr das auch so mancher Kollege nicht zugetraut und sie musste sich immer wieder beweisen um Ernst genommen zu werden. Aber mit Ellbogen zeigen und manchmal auch einer dicken Fresse konnte sie sich mit der Zeit Respekt unter den Kollegen verschaffen. Doch nach ihrer Ausbildung fing ihr Chef an sie mehr und mehr mit den gestalterischen Aufgaben wie Effekt- und Spachteltechniken zu betrauen weil sich Tina in ihrer Lehrzeit sehr gut auf diesem Gebiet angestellt hatte und auch großes Interesse daran zeigte. Darum brauchte sie auch nicht so oft mit ihren, hauptsächlich männlichen Kollegen auf Baustellen fahren. Tina konnte schon gut im Team, aber sie arbeitete lieber alleine und in Ruhe. Das hatte aber auch mit den Hintergrund das sie so ...
    ungestört in ihre Tagträume und Fantasien abtauchen konnte, besonders wenn die Kunden bei denen sie arbeitete nicht zu Hause waren und sie sich dann im Haus umsehen konnte. Besonders mochte Tina es in älteren Gebäuden auf dem Dachboden oder noch mehr im Keller zu stöbern, zu schauen was so an verschiedenen Dingen zu finden war mit dem man sich in dieser Umgebung eventuell fesseln konnte. DennTinas besondere Leidenschaft war Bondage, besonders Selbstfesselung. Sie lebte diesen Fetisch fürs Fesseln mit ihren 28 Jahren schon eine ganze Weile im Geheimen aus und hatte schon einige Erfahrung für sich gesammelt. Aber der Gedanke sich mal in einem fremden Haus im Keller oder so selbst zu fesseln, und ständig mit der Gefahr zu hadern erwischt zu werden machte Tina richtig kribbelig. Natürlich würde sie diesen Schritt nie gehen, dafür hatte sie viel zu viel Angst davor wenn was schief geht. Allein schon wenn ihr Chef und die Kollegen das rausfinden würden. Aber der Gedanke es doch tun zu können erregte sie zutiefst. Tina war etwas über 1,70m groß, hatte langes braunes Haar, ein wunderschönes Gesicht mit leichten Sommersprossen und einen geilen, knackigen Körper mit umwerfenden Kurven. Sie bevorzugte absichtlich enger anliegende Sachen für die Arbeit um ihren festen Busen und den strammen Po noch besser zur Geltung zur bringen. Natürlich machte Tina ihre Kollegen ganz schön heiß mit ihrem Auftreten. Aber auch sonst war Tina durch ihre sexy Outfits ein echter Hingucker und alle Typen, aber auch ...
«1234...9»