1. Carla


    Datum: 13.04.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bystelldichnichtsoan, Quelle: Literotica

    stolz, dass sie eine Ausbildungsstelle als Saftschubse in einem Landgasthof gefunden hat. Zu dieser Zeit war ich bereits aus meinem Studienort weg gezogen, zurück zu Mutti als arbeitssuchender, mittelmäßig benoteter Akademiker. Wie es der Zufall wollte fand ich etwa ein halbes Jahr später einen Job fern der Heimat, aber ganz in ihrer Nähe. In der ersten Zeit fuhr ich oft mit meinem Auto zwischen alter und neuer Heimat hin und her und machte jedes Mal den Umweg zu dem Gasthof, wo Carla arbeitete. Mal hatte sie vor oder nach ihrer Schicht Zeit, sich zu mir zu setzen, mal musste sie arbeiten und servierte mir mein Essen, was ich jedes mal auch mit einem dicken Trinkgeld unter der Hand würdigte. Mein Blick war immer fest auf sie fixiert. Sie sah gut aus, keine überwältigende Schönheit, aber trotzdem sehr hübsch. Etwa 1,60 groß, sehr schlank ... fast zu schlank für meinen Geschmack, kleine Brüste unter dem Pullover und einen kleinen, süßen, runden Arsch von dem Mann gerne träumt. Eines Tages, als ich mal wieder bei meinen Eltern zu Besuch war, fuhr mir eine Tussi vom Typ Mega-Frisöse in meinen heißgeliebten 15 Jahre jungen Golf. Hunderte Nuancen von rotem Nagellack kennen, aber das Signalrot einer Ampel nicht erkennen ... Spitze! Wirtschaftlicher Totalschaden ... ab sofort hieß es Bahn fahren. Ein neues Auto konnte ich mir noch nicht leisten und Bahn fahren war eh bequemer, man kann auch die Zeit besser nutzen. Dummerweise war es nun vorbei mit den Abstechern zu Carlas Gasthof. ...
    Unser Kontakt beschränkte sich dann nur noch auf SMS schreiben und selten mal ein Treffen im Chat, wenn sie bei ihrer ach so heiß geliebten Familie war bis dann eines Tages komplett Funkstille war. So zog viel Zeit ins Land, ich wurde 28, sie wurde 19, bis dann eines Donnerstags Nacht eine MMS von ihr kam. Auf dem Foto war sie in einen schwarzen Spitzen-BH zu sehen mit passenden Höschen ... Hippster nennt man sie wohl. Sehr heiß sah es aus. Irgendwie sahen ihre Brüste ein wenig größer aus, nicht viel, aber irgendwie doch. ‚Hätte ich in Bio mal besser aufgepasst.' Schoss es mir durch den Kopf. Der Text zum Bild lautete: „Schau mal, schön oder? War Frustshoppen, ist grad alles Scheiße". Wieso schickt sie mir so was? So kenn ich sie ja gar nicht. Früher habe ich nach so einem Bild gebettelt und bin immer wieder abgeblitzt und nun auf einmal? Meine Antwort war ein Smiley mit offenen Mund. „Ach, hab ich dich jetzt sprachlos gemacht. Tut mir Leid. Ich habe das WE frei, will auf keinen Fall hier bleiben und auch nicht nach Hause. Kann ich dich mal besuchen kommen und ein wenig ausheulen?" „Ja klar, hab dich ja eh seit Ewigkeiten mal zu mir eingeladen. Auch wenn das bedeutet, dass ich die ganze Nacht meine Wohnung putzen muss ;-)" „Super. Komme dann Morgen 20.19 Uhr an. Auch wenn mich das mein letztes Geld kostet. Und wehe ich finde auch nur einen Staubkrümel ;-)" „Ja Herrin lol, und mach dir wegen Kohle keinen Kopf, das WE geht auf mich, wenn es sein muss auch die Bahnfahrt" Mein ...
«1234...11»