1. Als Masoschwein im Sklavenhimmel, Teil 4


    Datum: 13.03.2018, Kategorien: BDSM, Hardcore, Schwule Männer, Autor: ikarus-ferkel, Quelle: xHamster

    er dann doch nicht. Aber wenn das Geschirr nicht gewesen wäre, hätte ich ihn nicht halten können. Ziemlich weit fühlte sich da unten alles an. Mein Schwanz war wieder am stehen, und ich hätte so gerne ein bisschen gewichst, aber die Warnung meines Herrn lag mir noch im Ohr. Vielleicht bluffte er nur, aber vielleicht war hier auch irgendwo eine Kamera versteckt. Aber ich konnte nichts entdecken. Mir taten alle Knochen weh und die Striemen brannten auf der Haut. Ich war total müde und hungrig. Keine Ahnung wie lange ich nichts mehr zu essen gehabt hatte. Ich hatte jedes Zeitgefühl verloren. Mein Magen knurrte bedrohlich. Beim Putzen hatte ich ein wenig Wasser getrunken. Das hatte er ja nicht verboten, aber halt auch nicht erlaubt. Ein bisschen ein ungutes Gefühl hatte ich ja dabei, aber ich war halt so durstig gewesen! Die Strafe für den raus gefallen Plug stand ja auch noch aus. Oh weh! Das wird bestimmt wieder schmerzhaft. Und von was für einer Liste sprach er? … Aber ich wollte da durch. Ich wollte es schaffen. Ich wollte, dass er stolz auf mich ist. … Als der Boden trocken war, verstaute ich den Putzkram und kroch auf meinen Platz zwischen den Pissbecken. Ich kniete mich hin wie befohlen, starrte die weiße Wand an, dachte: 'Das Sklavenleben ist ja mit viel Warten verbunden', machte irgendwann die Augen zu und lehnte mich auf meinen Armen an die Kacheln und döste, trotz Hunger, Durst, dem Stöpsel im Arsch und schmerzender Knie, leicht weg. Fortsetzung: Teil 5 Besuch Über Kommentare freu' ich mich immer! Ikarus2.0@gmx.de
«12...6789»