1. Das Apartment


    Datum: 13.02.2018, Kategorien: Anal, BDSM, Tabu, Autor: mayla66, Quelle: xHamster

    Ich heiße Dieter, bin 46 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Tochter Sonja ist 22 Jahre alt, mein Sohn Johannes feiert am Ende des Jahres seinen 20. Geburtstag. Mit meiner Frau Heike bin ich seit 23 Jahren verheiratet. Genau die Hälfte meines Lebens… Wir führten bisher eine ganz solide Ehe. Es gab schöne Momente und weniger schöne. Aber unterm Strich kann man uns grundsätzlich als glückliches Paar beschreiben. Heike sah für Ihre 43 Jahre noch ziemlich gut aus. Sie achtet immer sehr auf unsere Ernährung. „Maßvoll und Gesund“ wie Sie immer sagt. Sie ist das perfekte Beispiel vom gesunden Leben. Keine Zigaretten, Alkohol in kleinen Mengen und immer ausreichend Bewegung an der frischen Luft. Wir sind keine Öko-Freaks, essen nicht nur Müsli und Obst und es kommt fast täglich Fleisch auf den Teller. Nur kommt unser Fleisch vom Bauern und nicht vom Discounter. Egal, auf jeden Fall könnte man Heike durchaus 5 Jahre jünger schätzen wenn man Sie sieht. Wenn Sie sich vor dem weggehen stylt, holt sie locker nochmal 3 Jahre zusätzlich raus. Ausschlaggebend dafür ist sicherlich Ihr Gesicht. Mit Ihren großen Augen und der Stupsnase passt Sie ausgezeichnet ins Kindchen-Schema. Mit einer Körpergröße von 1,73m bei nur 59kg unterstreicht Sie das auch noch. Ihre langen dunkelbraunen Locken fallen Ihr weit über die Schulter. Einzig Ihr großer Busen passt nicht perfekt dazu. Oft drehen sich auch jüngere Kerle nach Ihr um. Mich hat das am Anfang immer tierisch genervt, im Lauf der ...
    Jahre macht es einen dann aber eher stolz als eifersüchtig. Wir arbeiten beide freiberuflich. Ich als Mediengestalter, Heike als Fotografin. Sie hat Ihr Studio im Keller unseres Hauses, gleich neben meinem Atelier. Wir schwimmen zwar nicht gerade im Geld, aber das Haus ist in 4 Jahren abbezahlt und wir mussten bisher auf nichts verzichten. Unsere Urlaube verbringen wir immer in Griechenland oder der Türkei. Zwei grundverschiedene Länder was Sprache, Religion und Politik betrifft. Aber beide Länder bieten wahnsinnig viel an Kultur, kulinarischen Spezialitäten und Gastfreundschaft. Vor allem aber die schönen Strände mit glasklarem Wasser abseits der größeren Städte erfreuen uns. Seit letztem Jahr fahren wir wieder ohne unsere Kinder. Sie sind alt genug und verbringen Ihre Zeit lieber ohne Ihre „Alten“. Für uns ein kleiner Vorteil, denn wir sind nicht mehr an die Schulferien gebunden was den Urlaub angeht. Heike und Ich mussten uns letztes Jahr erst an die Situation gewöhnen, unseren Urlaub ohne unsere Kinder zu verbringen. Während Sie mehr Angst um die Beiden hatte, machte ich mir eher Sorgen um unser Haus. Aber alles verlief wie am Schnürchen und es war ein sehr erholsamer Urlaub. In wenigen Tagen war es wieder soweit. Drei Wochen in Griechenland lagen vor uns. Kreta, die größte der griechischen Inseln wurde wieder mal von uns besucht. Und endlich konnten wir in einem kleinen Dorf im Süden der Insel unseren Urlaub verbringen. Ohne All-inklusive, ohne Riesenpool mit Rutsche und ...
«1234...21»