1. Camping Fun Teil 01


    Datum: 07.10.2017, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bydreamloverjoe, Quelle: Literotica

    Diesen Sommer war ich mit 4 Freunden an der Ostsee im Urlaub, da wir so billig wie möglich unterkommen wollten hatten wir uns das große alte Hauszelt von Thomas Eltern genommen und nen Camping Urlaub geplant. Der Platz war mittelmäßig besucht, aber eine Gruppe von Englischen Studenten mit denen wir die ersten Beiden Tage feierten hatte unseren eigentlichen Plan mehrfach den Campingplatz zu wechseln aufgehoben. Die acht hatten mit 5 Frauen einen deutlichen Überschuss, für uns, die wir alle solo waren eine gute Situation. Passiert war nicht viel, außer, das ich nen Sonnenbrand hatte, vom Ausschlafen am Strand. Während also alle andern sich wieder am Strand trafen saß ich im Schatten der Bäume beim Zelt, auch nicht schlecht, den hier hatte ich Musik und konnte (wenn auch etwas unmotiviert) lernen. Ein Auto mit Wohnwagen fuhr hinter der Hecke an der ich saß vor, ein rostiger alter Passat und der Anhänger auch eher schon schrottreif. Ich beachtete das Gespann erst mal nicht weiter, ärgerte mich nur über die dicken Dieselrußwolken die vom vielen Rangieren zu mir zogen. Ich drehte die neue Metallica lauter und widmete mich wieder meinen Rechnungen. Bis ich SIE sah, mit einem „Hi Nachbar“ begrüßte mich diese unglaubliche Blonde und lächelte mich an, dann wies sie den Fahrer weiter ein. Jetzt kümmerte ich mich um ganz ungeniert um andere Werte als die auf meinem Blatt: 1,55 groß, Blonde Naturlocken bis weit auf den Rücken, ein wunderbar proportionierter Körper mit großen vollen ...
    Brüsten, einer schlanken Taille und dem schönen runden Arsch. Darunter ein makelloses Fahrgestell. Dazu trug sie ihren Körper wissentlich voll zur Geltung bringend nur eine sehr knapp abgeschnittene Jeans, die in ihrem Schritt und über dem nur halb bedeckten Arsch viel zu eng war, und ein nichts von Bikinitop über ihren straffen Busen. Dieser hier nur unzureichend in Worten gewürdigte Anblick hatte schon zu einer deutlichen Regung in meinen Shorts geführt, stand mein Schwanz sofort wie eine Eins, als sie sich bückte um den Bremsklotz hinter das Rad zu schieben. Jetzt war es offensichtlich, sie trug nichts unter der knappen Jeans und ihre vollen roten Schamlippen pressten sich am Stoff vorbei. Dann lief sie wieder vor zum Wagen, ich schob meine Erektion ein wenig zurecht und hoffte, das sie bald wieder abschwellen würde, den zu übersehn war sie kaum. Unter lautem Geknarre schafften die beiden ihre Sachen in den Wohnwagen und öffneten die Fenster im hinteren Bereich, die alten Vorhänge waren fast transparent. Sie räumte gerade etwas in die Staufächer über den Fenstern, während ich wieder ungeniert ihren flachen Bauch mit den wunderschönen Titten darüber bewunderte, als ich dann auch ihren Begleiter sehen konnte. Er trat nackt hinter sie. Mit der Linken wichste er seinen sein halbsteifen Schwanz unter seinem leichten Bierbauchansatz, mit der Rechten griff er ihr vor den Bauch und öffnete die Hose und zog sie mit einem Ruck bis zu ihren Kien. Er schob sich ganz hinter sie und drückt ...
«123»