1. Buffy: Infekt


    Datum: 29.08.2018, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: byLowFlying71

    ganz sicher, aber dann fiel ihr wieder ein, dass das gar nicht sein konnte, da sie ja gestern keinen einzigen Schluck Alkohol getrunken, sondern ekelige Dämonen-Insekten gegrillt hatte. Na toll, jetzt hab ich mir wohlmöglich noch eine Grippe eingefangen. Muss Mom sagen, sie soll mir ein paar Aspirin für die Schule rauslegen. Sie ging ins Bad und duschte kalt, danach würde sie sich gleich frischer fühlen. Als sie sich einseifte, fiel es ihr auf: Ihr Busen schien gewachsen zu sein! Sie fühlten sich fester und größer an als sonst. Schnell duschte Sie sich den Schaum von ihrem Körper und stieg aus der Wanne. Sie stellte sich vor den Spiegel und betrachtete sich. Tatsächlich schien Ihre Oberweite um mindestens eine Körbchengröße gewachsen zu sein. Sie war gerade 18 geworden, wusste aber (ob aus dem Biologieunterricht oder aus eine dieser Teenager-Zeitschriften, da war sie sich nicht mehr ganz so sicher), dass der Körper meist erst mit 21 vollständig ausgewachsen war. Und obwohl sie schon ein wenig Stolz auf ihre wirklich sexy Figur war, hatte sie sich schon insgeheim hin und wieder gewünscht, ihr Busen würde noch mal einen Wachstumsschub hinlegen. Dass sich dieser Wunsch aber so plötzlich über Nacht und so massiv erfüllte, schockierte sie doch etwas. Sie wusste, dass es eigentlich unmöglich war und das machte ihr Sorgen. Vielleicht würde sie sich einen außerplanmäßigen Termin bei ihrer Frauenärztin geben lassen. Aber warum soll ich in der Zwischenzeit keinen Spaß mit dieser mords ...
    Oberweite haben? Hätte sie diesen Gedanken wirklich registriert, hätte er sie wahrscheinlich schockiert, denn noch vor kurzem, als sie von einem Dämonen die Fähigkeit „geerbt" hatte, Gedanken zu lesen (sie dachte nicht gerne daran zurück, denn es hätte sie fast um den Verstand gebracht), hatte es sie angewidert, wie unverhohlen die viele Jungen an ihrer Schule an Sex dachten, wenn sie sie ansahen. Heute aber freute sie sich aber irgendwie darauf, einige Männerköpfe zu verdrehen. Das Shirt, das sie anzog, hatte sowieso schon einen recht gewagten Ausschnitt, und sie hätte es sonst niemals gewagt, es in der Schule zu tragen und heute war es sogar offensichtlich „Obenrum" ein wenig zu klein. Zufrieden stellte Buffy fest, wie prall gefüllt ihr Dekollete war und dass sich ihre erregten Nippel unter dem Stoff deutlich abzeichneten. Sie wählte einen dazu passenden, knappen Rock und kniehohe Stiefel. Ja, so würde sie jedem Mann (und auch so mancher Frau) den Atem rauben. Bevor der Unterricht angefangen hatte, war sie noch eben zu Giles in die Bibliothek gegangen. Giles war von Buffys Anblick offensichtlich schockiert gewesen, hatte ein paar mal sichtlich nach Luft gerungen und nach passenden Worten gesucht, aber letztlich kein Wort gesagt und hatte auch bald seine englische Gelassenheit wieder gefunden. Buffy war etwas enttäuscht gewesen, dass Wesley nicht da gewesen war, er war mal wieder in „wichtigen Rats-Angelegenheiten" unterwegs. Sie hätte gerne seine Reaktion gesehen, denn der ...
«1...345...16»