1. Ein Erlebnis im Pissoir - Teil 3


    Datum: 21.08.2018, Kategorien: Schwule Männer, Masturbation, Reif, Autor: manni111, Quelle: xHamster

    Ich wollte ihn unbedingt wieder sehen und diesmal sollte es keine Monate dauern, wie zuvor. Am liebsten sollte es nicht einmal Wochen dauern. Ich verbrachte nun jede freie Minute in der Fußgängerzone der Stadt, in der Hoffnung, dass er mir wieder über den Weg laufen würde. An der gleichen Stelle, an der ich ihn das letzte Mal Pfeife rauchend sah, erblickte ich ihn dann 1-2 Wochen später wieder. Gegenüber war eine Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs. Er wohnte nicht direkt in der Innenstadt, wie ich dann später erfuhr und offensichtlich wartete er auf seinen Bus. Ich stellte mich direkt an die Station, schaute zu ihm rüber und als er mich sah, kam er zu mir. Wir grüßten uns, ich fragte, ob er nach Hause fahren wolle, er meinte ‚ja‘, aber auch, dass er dennoch Zeit hätte. Er lud mich auf einen Kaffee ein, jedoch war mir das in der belebten Innenstadt nicht so geheuer. Er meinte, dass wir auch ein Stück mit dem Bus raus fahren könnten. Das war mir recht, ich willigte ein. Wir fuhren etwa 10 Minuten stadtauswärts zu einem Naherholungsgebiet inkl. See, viel Wald und einem Restaurant. Es gab einen Bootsverleih und eine Minigolfanlage. Als Kind war ich schon oft hierher gekommen. Klar konnten wir auch hier gesehen werden, aber wir beschlossen, erst einmal im Wald spazieren zu gehen. So hatten wir die ersehnte Ruhe. Ich war nun also endlich einmal ungestört mit ihm zusammen. Sex stand diesmal nicht im Vordergrund. Wir wollten uns einfach näher kennenlernen und sprachen über ...
    alles, was uns in den Sinn kam. Er war verheiratet, sein Sohn mit Familie wohnte weit weg. Zwei Enkel hatte er bereits. Mit seiner Frau lief aber schon mehrere Jahre nichts mehr. Wir kannten keine Tabus. Er ermunterte mich, ihn absolut alles fragen zu können, was auch immer es sei. Nun, er war kein Kind von Traurigkeit in der Vergangenheit, so viel stand fest. Er hatte viele Sex-Abenteuer zu erzählen. Auch bei zukünftigen Treffen. Aber in den letzten Jahren kam es zu keinerlei intimen Kontakten mehr mit anderen Männern, auch wenn er häufig öffentliche Toiletten aufsuchte. Er beschränkte sich mehr aufs Schauen und steif wurde sein Penis auch nicht mehr richtig. Organische Gründe lagen allerdings keine vor. Er hatte bereits ärztlichen Rat eingeholt. Bei ihm sei es psychisch bedingt, wurde ihm versichert. Was der Auslöser war, weiß ich allerdings nicht. Ich hatte mir aber fest vorgenommen, das mit ihm zusammen wieder hinzubekommen. So unterhielten wir uns und verloren die Zeit ganz aus den Augen. Mal spazierten wir des Weges, mal hielten wir an einer Bank, setzten uns und er stopfte sich eine Pfeife. Wir saßen in der Sonne und die Zeit verging wie im Flug. Ohne, dass es dieses Mal zum Sex kam, fuhren wir wieder zurück in die Stadt. Natürlich hätten wir auch Gelegenheit gehabt, uns in den Wald zu schlagen und dort unsere Triebe zu befriedigen, aber es war so auch mal ganz schön. Wir verabredeten uns nun, so dass wir nicht erneut auf den Zufall angewiesen waren, um uns zu begegnen. In ...
«1234»