1. Lusterwachen Teil 01


    Datum: 15.05.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bylacondie, Quelle: Literotica

    Die besondere Fotosession Zum Glück kann man das Leben nicht vorausberechnen. Immer wieder passiert Unvorhergesehenes. Ich bin jetzt schon über 25 Jahre mit Steffen verheiratet, das muss man sich mal vorstellen. Höhen und Tiefen, Freude und Leid, alles, aber keine Untreue. Oder gibt es Sex mit anderen, ohne untreu zu werden? Bisher habe ich noch nie mit einem anderen Mann eine Affäre gehabt. Lediglich in Gedanken mal eine kleine Schwärmerei für einen Star. In unserer Umgebung gab es auch nie einen Mann, für den man gleich hätte schwach werden können. Steffen erzählte mir vor einigen Wochen kleine Geschichten, die er in verschiedenen Internetseiten gelesen hatte. Er wollte mich ein wenig antörnen und gleichzeitig schien er auch zu wollen, dass ich ihm sagen soll, dass ich auch mal so etwas probieren will. Ich blockte meist ab, obwohl die Wirkung der Geschichten zu spüren war. Wir liebten uns hemmungslos bis zur Extase. Letztendlich ist es aber doch so, wenn man erst einmal beginnt darüber nachzudenken, dann lässt es einen auch nicht mehr los. In diesen Provokationen offenbaren sich wahrscheinlich doch noch unbefriedigte Wünsche, die erfüllt werden wollen. Mit seinen 47 Jahren ist er immer noch ein attraktiver Mann und zählt nicht zum alten Eisen, dennoch vergingen die Jahre auch an ihm nicht spurlos. „Du hast immer noch einen geilen Körper.", stellte er so nebenbei fest. Das kann ich sicher nicht verneinen. Mit 45 Jahren habe ich bei einer Körpergröße von 1,65m gerade mal ...
    55kg auf die Waage zu bringen. Meine Brüste mit der Körbchengröße 75B sind nicht schlaff, wie man es oft bei älteren und reiferen Frauen sieht. Das ist auch wieder typisch, Steffen ist erbarmungslos ehrlich. Sofort erkennt man ihn an seinen Notlügen, aber außer diesen selten gebrauchten Lügen des täglichen Lebens muss man ihm Grundehrlichkeit bescheinigen. „Noch ehe die Jahre vergehen, müsste man den Zustand eingefrieren!", sagte er. „Ja, wie denn? Etwa mit Fotos, wie in der einen Geschichte, als die 40jährige Frau zum Fotoshooting mit ihrem Mann fuhr?" Ein Lächeln überzog sein Gesicht. „Vielleicht. Wer weiß?", antwortete er ruhig und gelassen. „Und wie steht es mit der Eifersucht?" Früher kam er öfter mal in Rage, weil ich mich mit einem anderen Mann unterhielt oder bei einer Feier mit jemandem tanzte. Aber diese Szenen gehören längst der Vergangenheit an. In den darauffolgenden Tagen drängte er mich, im Netz einen Fotografen zu suchen und einen Termin auszumachen. Ich fand ein Foto-Atelier in der Nähe, welches auch erotische Fotos macht. Ein Termin war aber erst drei Wochen später am Freitag um 11 Uhr zu machen. „Und? Willst du das machen?" „Ja, klar. Ein paar schöne Fotos für uns beide." So sagten wir zu. Noch mehrere Tage schwankte ich. Ich dachte viel zu oft darüber nach, meine Konzentration für die Arbeit sank enorm, so dass es manche schon merkten und mich fragten, was mit mir los sei. Um ein Haar hätte ich fast noch eine Arbeitskollegin angesprochen, um ihre Meinung ...
«1234...8»