1. Meine geilen FKK Erlebnisse


    Datum: 14.05.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: jurgen66

    Rückmeldung, dass es super aussieht. Seitdem rasiere ich mich vollständig und stutze meine Haare an Armen und Beinen, da der Unterschied zum kahlen Genitalbereich sonst zu krass wirkt. Nachdem ich dann auch die Vorzüge beim Sex kennen gelernt hatte, habe ich bedauert, das nicht schon viel früher gemacht zu haben. Peter hat sich dann einige Zeit später angepasst und ist auch kahl rasiert erschienen. Es hat nur Vorteile! Keine meiner Freundinnen hat sich über meinen Zustand beklagt. Entweder war es denen egal, die meisten fanden aber die Kahlrasur auch besser. Im Internet habe ich viele Beiträge dazu gelesen und auch einen "Smoothy" Club gefunden. Die Mitglieder in dem FKK Club bezeichnen sich selbst als "die nacktesten Nackten (world of nudest nudist)", da sie ihre letzte Kleidung, die Schambehaarung ablegen. Die Nudisten sind Fans eines glatten, haarlosen Körpers, insbesondere blanker Genitalien. Splitternacktes Kennenlernen im Spaßbad Einige Jahre später habe ich meine damalige Freundin Petra im Palm Beach, einem der großen Spaßbäder in Stein (bei Nürnberg) kenngelernt. Ins Palm Beach ging ich schon seit 2-3 Jahren, ohne dass ich mich dort mit jemanden angefreundet hatte. Normalerweise gehe ich immer zu den Aufgusszeiten in die Sauna, aber den hatte ich an diesem Tag nach meiner Ankunft gerade verpasst. Also diesmal ohne Aufguss, da ich auf den nächsten nicht warten wollte. Kurz nachdem ich gerade Platz genommen hatte, kamen zwei Frauen herein (ohne Männer, was schon eine ...
    Besonderheit ist) und unterhielten sich. Obwohl die Sauna fast leer war (ist nach einem Aufguss immer so), haben sie sich in meine Nähe gesetzt. Die jüngere von den beiden hat dann irgendetwas zu ihrer Begleitung gesagt und mich dann fragend angesprochen. Da sie nicht besonders laut gesprochen hat, habe ich sie nicht verstanden und nachgefragt. So sind wir ins Gespräch gekommen. In der restlichen Zeit im Bad haben wir an dem Abend dann alles zusammen gemacht. Nach meinem Vorschlag ins Selbstbedienungs-Restaurant zu gehen, hat sie mir dort ohne Anlass meinen Hintern gestreichelt. Oh, dachte ich mir, die ist aber direkt. Da werde ich mich bald "revanchieren". Nach dem Essen beschlossen wir, gemeinsam in den Whirlpool zu gehen. Splitternackt natürlich, da im Badbereich jetzt auch FKK-Zeit war. Im Whirlpool saßen wir dicht zusammen und ich habe zuerst meinen Arm um sie gelegt und sie dann geküsst. Kein Widerstand, im Gegenteil. Daher wurde ich mutiger und fing an, ihre Brustwarzen zu streicheln und die Möpse zu kneten. Da alles unter dem Sprudelwasser stattfand, haben die anderen Gäste nichts davon mitbekommen. Ihre Nippel wurden dabei steif und groß, schien ihr also zu gefallen. Noch mutiger habe ich meine Hand auf ihren Oberschenkel gelegt und bin dann langsam mit der Hand bis zu ihrem Schritt gewandert. Da auch jetzt kein Widerstand kam, habe ich mich durch die vielen Schamhaare bis zu ihren Schamlippen gewühlt. Das war ich in der Vergangenheit nicht gewohnt, da meine vorherigen ...
«1...345...10»