1. Motivation für Klavierunterricht durch ungewöhnlic


    Datum: 13.05.2018, Kategorien: Reif, Tabu, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: SunitLive, Quelle: xHamster

    Dies ging auch die nächsten Stunden so weiter. Beim nächsten Mal war sie wieder in einem weiten Sweater und ebenso bequemen Cordhosen gekleidet, was ihre Freundin nunmehr endgültig zu beruhigen schien, genauso wie das Verhalten des peinlich auf Korrektheit bedachten Herr Rhei. Die Atmosphäre der Klavierstunde wurde dadurch extrem unpersönlich. Jedenfalls erschien Michaela zur Erleichterung der beiden bei der vierten Stunde nicht mehr. Trotz der Abwesenheit von Michaela blieb die Atmosphäre unpersönlich, obwohl sie versuchte, das durch einige Scherze aufzulockern. Auch als sie sich beim nächsten Mal wegen der Kürze der Zeit nicht umzog, sondern ihr Kostüm anbehielt, beachtete Herr Rhei nicht mehr ihr Äußeres, obwohl sie selbst ihr Kostüm als sehr chic betrachtete. Wenn sie sich anlässlich des Nachhilfeunterrichtes seiner Tochter trafen, dann unterhielten sie sich danach sehr gut. Renée lernte ihn als liebenswerten, humorvollen und in der Allgemeinbildung sehr versierten Menschen kennen und respektieren. Von Mal zu Mal wurde er ihr eigentlich sympathischer und ihm schien es genauso zu gehen. Aber genauso wie sie sich in der Gegenwart von Sandra sämtlicher persönlicher Ansprache enthielt, so verhielt er sich auch. Aber in der Abwesenheit von Sandra und Michaela könnte es doch anders sein, dachte sie sich. Irgendwie irritierte sie das, denn als Frau möchte man doch auch beachtet werden. Jedenfalls zog sie sich bei der fünften Klavierstunde ein elegantes, langes Kleid an. Das ...
    war jedoch ein kompletter Misserfolg, er beachtete sie nicht mehr oder weniger als das letzte Mal, was anfing sie stärker zu ärgern. Ihre musikalischen Fortschritte waren hingegen beachtenswert. Die sechste Klavierstunde Unerwarteter Weise dauerte seine Reise dreizehn Tage anstelle von zehn, da er zusätzliche Geschäfte abschließen konnte. Für Renée selbst war diese Zeit in anderer Hinsicht nicht so erfolgreich, sie hatte immer noch nicht das nötige Geld für die Reise zusammen, da sie das billige Lastminute-Ticket mangels Bargeld nicht hatte kaufen können. Es waren nur noch vierzehn Tage und an die Hotelkosten wollte sie gar nicht erst denken. Michaela konnte ihr nur einen kleinen Betrag leihen und andere, die sie um einen Kredit bitten könnte, kannte sie nicht gut genug. Sie dachte schon daran, He. Rhei um einen Kredit zu bitten, aber dafür müsste sie ihm sicherlich etwas um den Bart gehen und ihren Charme als Frau spielen lassen, denn die Summe war nicht klein und sie konnte keinerlei Sicherheiten bieten. ( beste e****t Website für eine reale Treffen auf Deutschland : www.mydirtyhoby.org ) Seine Sekretärin berichte ihm, dass sich Frau Span beim Nachhilfeunterricht seiner Tochter in der Zwischenzeit als ein voller Erfolg erwies. Vielleicht auch deshalb, weil sie immer in einem strengen Kostüm ankam, das sie als Respektsperson erscheinen ließ. Offensichtlich wirkte das auch so ge-genüber seiner Tochter. Sandra hatte jedenfalls schon wieder eine gute Arbeit mit nach Hause ...
«1234...7»