1. Nova - mein Traum - Teil 01-02


    Datum: 20.04.2018, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: byPitterchen, Quelle: Literotica

    Diese Geschichte ist frei erfunden, ebenso die Charaktere und ihre Handlungen. Die beschriebenen Dinge haben niemals stattgefunden -- obwohl es schön gewesen wäre. Teil 1: Adlerhof Ich habe es geschafft! Ich stehe ganz vorn am roten Teppich vor dem Hotel Adlerhof. Dort wird heute Abend die Gol­dene Gabel der Fleischer-Innung verliehen. Und als besonderer Gast wird Nova erwartet -- die Schauspielerin, die ich nicht nur verehre sondern abgöttisch liebe. Ich schaue mir im Fernse­hen alle ihre Sendungen an und gebe viel zu viel Geld für Promi-Magazine aus, nur um Bilder von ihr zu sehen. Zum ersten Mal werde ich sie heute Abend lebendig vor mir sehen. Den ganzen letzten Monat über habe ich gespart, damit ich mir die Bahnfahrt leisten konnte. Ein Freund hat mir seine Digitalkamera geliehen und ich habe natürlich peinlich genau darauf geachtet, dass der Akku voll geladen ist und genügend Platz auf der Speicherkarte frei ist. Natürlich habe ich auch meinen besten Anzug angezogen -- leider stammt er noch von der Konfirmation. Zur Abiturfeier nächstes Jahr werde ich wohl einen neuen kaufen, aber im Mo­ment ist einfach kein Geld dafür übrig. Von meinem Vater habe ich mir eine Krawatte ausgelie­hen. Ich komme mir schon zwischen den ganzen Smoking-Trägern um mich herum etwas peinlich vor. Aus einem Lautsprecher kommt die Ansage, dass die ersten Gäste in ein paar Minuten eintref­fen werden. Die Profis um mich herum machen ihre Ausrüstung scharf. Einige steigen auf Trep­pen­leitern, ...
    andere müssen gleich drei dicke Kameras einschalten und vorbereiten, die sie um den Hals baumeln haben. Ich merke, wie alles näher an das Geländer drängt und ich muss aufpassen, dass sie mich nicht nach hinten schubsen. Auch ich schalte meine kleine Digicam ein. Mein Herz schlägt schneller, als die erste Limousine etwa zwanzig Meter von mir entfernt am Ende des roten Teppichs hält. Schnell greife ich noch nach einer Autogrammkarte von Nova und einem Filzstift und mache mich bereit, sie ihr zur Unterschrift hinzuhalten. Die Stimme aus dem Lautsprecher kündigt einen unbekannten Mann nebst seiner Gattin an. Ich beruhige mich wieder. Grinsend und winkend geht das Pärchen den roten Teppich entlang. Der Mann trägt Smoking und die Frau ein langes Abendkleid. Obschon ich so gut gekleidete Frauen sehr gern sehe, stößt mich diese aufgetakelte Möchtegern-Diva ab, wie sie stolz wie Oskar an den Fotografen vorbeistakst. Die meisten Fotografen scheinen ein Alibi-Bild aufzunehmen und konzentrieren sich auf die nachfolgenden Gäste. Ich rege mich immer mehr auf. Während die Lautsprecherstimme mir unbekannte Leute wie den Bezirksfleischermeister Soundso oder Bürgermeister Wasnichtwer ankündigt, bemerke ich, dass mein Gesicht warm ist. Das ist kein gutes Zeichen, denn dann werde ich rot. Was ist, wenn Nova kommt und ich mit puterrotem Gesicht da stehe? Sie wird mich bestimmt auslachen und vorbeigehen. Der Bürgermeister gibt sich mit seiner Gattin die Ehre, der Vertreter der Gewerkschaft Nahrung und ...
«1234»