1. Die Einladung


    Datum: 05.04.2018, Kategorien: Transen, Autor: TV-M-Loch, Quelle: xHamster

    Die ersten Tage brauchte ich zum relaxen und zu begreifen, dass nun ein neuer Abschnitt begann. Aber die nächste Zeit wollte ich einfach nur Faafafine leben. Nach zwei Wochen mit viel Bewegung, gezielten Bodystyling, Sonnenbank und Pflege waren die überflüssigen Pfunde runter und die Haut auch wieder straffer. Ich brauchte daher einige neuen Sachen und Accessoires. Ich fuhr am Mittwoch von Düsseldorf nach Frankfurt, kaufte einige Sachen, u.a. bei Transnormal und besuchte eine Freundin. Sehr früh am Samstag ging es dann weiter in eine süddeutsche Großstadt in der es einen Superladen für uns Transen gab. Und hier beginnt die eigentliche Geschichte. Der Jahreszeit angemessen (spätes Frühjahr) kleidete ich mich mit einer blickdichten, schwarzen Strumpfhose, jedoch mit einer Netznaht, Body mit Korsage darüber, schwarzen Minirock mit neonfarbigen Nähten, royalblaue Bluse, Stiefeletten und einer schwarzen Nylon Jacke, dreiviertel lang, wiederum mit royalblauem Futter und Nähten und natürlich einer guten Perücke. So straßentauglich gedresst kam ich nun im Laden an und würde auch gleich herzlich von dem Inhaber und seiner Frau begrüßt, die mich schon von einigen Einkaufstouren, als Faafafine aber auch als Mann kannten. Die beiden waren immer Top gekleidete, hatten Stil und wahrscheinlich nicht unvermögend. Sie waren Mitte Dreißig, Barbara wohl drei, vier Jahre jünger als Rolf. Sie war dunkelhaarig, schlank aber nicht dünn und ca. 172 cm groß, Rolf war auch dunkel, kräftig und ca. ...
    188cm groß. Barbara nahm sich meiner an und frage mich was ich denn suche. Ich erklärte ihr, dass ich neue Silikonbrüste wollte, die so gut kleben, dass man sie auch ohne BH tragen kann, denn die ich bisher nutzt mussten immer im BH platziert werden. Sonst wollte ich noch eine neue Schnürcorsage, in Ergänzung zu meinen bisherigen Taillenmieder, die mit den neuen Brüsten zutragen geht, einen Lackbody oder Corsage für die Fetischpartys und Abrundung des Outfits und dann wollte ich nach einer neuen Langhaarperücke, sowie etwas ausgefallenen Schminkutensilien schauen. Barbara lachte mich an und fragte: „Oh, neue Rolle?“. Ich erklärte ihr daraufhin was in den letzten Wochen passiert war. Zuerst suchten wir nach den Brüsten und der passende Corsage. Eine mit glänzendem Satin in starken Farben war meine Wahl. Mit der verschwand ich im Umkleideraum. Ich zog Bluse, Rock, Corsage sowie Body aus und legte das neue Teil an. In diesem Moment kam Barbara herein und brachte die Brüste mit. Ohne Fragen schnürte sie mir die Corsage und half mir beim Anpassen der Brüsten und dem fixieren. Sie waren perfekt, wie wir beide fanden. Mein Spruch: „Nun haben die Herren etwas zu greifen.“ lies sie auflachen. Ich zog kurz Rock und Bluse wieder an und ging an den großen Spiegel im Verkaufsraum. Die Brüste wippten ganz natürlich und das war ein befreiendes Gefühl. Nach einiger Zeit hatte ich eine Lackcorsage mit passendem Slip gefunden. Rolf schaute um die Ecke und wollte wissen, wann ich denn so ein geiles ...
«1234...15»