1. Vor Allem Anderen


    Datum: 01.04.2018, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: byWereGato, Quelle: Literotica

    Vor allem anderen (eine pöse Star-Trek Geschichte) Deep Space 9; Sternzeit 48314.2 (einen Tag bis zum Aufbruch der Voyager) „Ist es ihr erster Besuch bei uns?“ fragte die Empfangsdame mit einem unschuldigen Lächeln auf den vollen Lippen. Erst bei näherem Hinsehen offenbarten Streifen aus zarten Flecken, die ihr Gesicht umrahmten und den Hals hinab verliefen, sie als eine Trill. „Ja...ja“ sagte Kathryn Janeway abgelenkt. Die Kommandatin des Raumschiffs Voyager fühlte sich ganz und gar nicht wohl in ihrer Haut. Beständig hielt sie in dem kahlen Vorzimmer nach verstecken Kameraaugen Ausschau, oder anderen Dingen die einen Captain der Föderation hier ertappen konnten. Doch bis auf die kleine Abtrennung in der die Empfangsdame hockte, war der kleine Vorraum leer. „Möchten sie Mitglied in unserem VIP-Club werden?“ fragte die Trill honigsüß. Kathryn war es unangenehm, dass die junge Frau bescheid wusste. Deshalb hatte sie schon den Besuch im Quark´s vermieden. Aber immer noch besser, dieses Mädchen wusste wo sie sich vor dem Abflug herum trieb, als ein schleimiger Ferengi. „Ähm, nein.“ schüttelte sie den Kopf. Ihr Haar bewegte sich kein Micron. Der aufgesteckte Knoten saß bombenfest. Der von der Sternenflotte empfohlene Haarschnitt ließ sie wie eine Gouvernante aussehen, und die so ausgestrahlte Autorität war mit Sicherheit auch beabsichtigt. Wenigstens blieb ihr der auftoupierte Bienenstock erspart, mit dem sich ihre Vorgängerinnen noch plagen mussten. „Haben sie Interesse an ...
    unserer Wochenrabatt-Aktion?“ fragte die Trill weiter. „Nein, nein ich bin nur heute hier.“ Kathryn biss sich auf die Zunge. Sie wollte nicht mehr als irgend nötig über sich verraten. Schlimm genug, dass sich ein Sternenflottenkapitän in solchen Etablissements herum trieb. Andererseits, hatte sie den Tipp auch von einer Kollegin im Offiziersclub bekommen. Dennoch wusste sie nicht, was sie erwarten würde. Es war nur die Rede von; etwas dass man erleben musste. „Das wäre dann der einmalige Eintritt, in Verbindung mit der Schutzgebühr natürlich.“ säuselte die junge Trill “Ein halben Streifen goldenes-L, bitte. Das erste Getränk geht übrigens aufs Haus.“ Kathryn Janeway fischte mühsam das goldgepresste Latinuum aus ihrer Tasche. Ein seltsames Gefühl, Bargeld in der Hand zu halten. Sie legte den Streifen auf das Pult, die Trill schob ihn in die Kasse und die Tür ins Innere öffnete sich. Dumpfes Licht und ein Konglomerat schwerer, exotischer Düfte drangen heraus; begleitet vom sanften Schwingen leichter Musik. „Viel Spaß noch.“ sagte die Trill mit einem Zwinkern als Janeway durch die Tür trat „Ma´am“ Die Hitze umfing sie wie eine Daunendecke. Hier schien die Luft mehr als Körpertemperatur zu haben. Die Kommandantin lockerte den Kragen ihrer Uniform und trat an die Bar. Selbstsicherheit begleitete jeden ihrer Schritte. Eine wichtige Eigenschaft, für einen Captain der Sternenflotte, Souveränität in jeder Lage vorzugaukeln, obgleich sie sich noch immer nicht sicher war, ob sie nicht etwas ...
«1234...11»