1. Die Gangbang WG


    Datum: 12.02.2018, Kategorien: Anal, Gruppensex, Hardcore, Autor: ThPowell, Quelle: xHamster

    bekam Stefan alles ab. In hochem Bogen pisste sie ihm einen Strahl auf seine Oberschenkel und er sprang zurück und zog schnell seinen Schwanz aus ihrer Rosette. Um sie herum breitete sich eine dunkle Lache auf der Matratze aus und als sie fertig war, glänzte ihre Möse nass genau wie ihre Schenkel. „Hey, das gibts ja nicht! Was ist den das für ein Piss-Pärchen? Hier gehts ja zu wie auf dem Bahnhofsklo!“. „Darauf kannst Du einen lassen“, stöhnte Manu frech und pupste auch noch aus ihrem Arsch einen feuchten Pissschwall hervor, der sich mit einem feuchten „blurb“ und ein paar Blubberblasen entleerte. Langsam drehte sie sich um, so dass sie nicht mehr mit dem Rücken, sondern mit dem Gesicht zu Thomas lag. Sie griff unter sich und schob sich seinen Schwanz in ihre Möse und fing an, sich hin- und herzubewegen. Sie grinste ihn an und meinte, während sie ihn immer wieder küsste: „Wow, Baby, ich dachte, du bist der brave von uns beiden. Aber dass Du mir in den Arsch pisst, das ist schon ganz schön versaut. Ich steh auf deine Körpersäfte, das macht mich noch geiler!“ und ließ einen schönen Faden aus Spucke in seinen Mund laufen. Thomas wollte jetzt nicht sagen, dass er es einfach nicht mehr hatte halten können, sonst wäre er in ihrer Achtung gesunken und so fickte er sie einfach weiter. Stefan stand jetzt etwas unschlüssig daneben und wichste sich langsam seinen nassen Pimmel. Devrim aber nutzte die Gelegenheit und meinte „Ja, die ist echt pervers, unsere Manu, aber das ist ja auch das ...
    geile! Mal sehen, ob ich auch mal hinten ran darf“ und begab sich knieend hinter sie und schlug mit seinem fetten Ständer an ihre Arschbacke „Ich hab hier noch was ganz Hartes für Deinen Arsch!“ Auf Manus „ja, au geil, schieb mir deinen fetten türkischen Schwanz hinten rein!“, wartete er gar nicht erst und presste ihn langsam in die Rosette. Das klappte gut, denn diese war noch voller Schmiere und Pisse. Kaum war er drin im Schraubstock, fickte er zügig drauf los und auch Thomas spürte ein heftige Massage von nebenan. „Ah, ist das so geil!“, stöhnte Manu, „ja, ja“ und während sie weiter Thomas heftig zungenküsste, stöhnte sie ihm in den Mund „der fickt mich so geil in den Arsch, ah, sorry, Baby, aber das brauche ich! Bist du mir da böse?“ Was sollte Thomas da sagen, natürlich fand er das Scheiße. Er wollte seine Freundin nicht mit andern Stechern teilen. Aber es war halt auch wahnsinnig geil mit ihr und gerade hatte er den Fick seines Lebens. So antwortete er unter Ficken und Stöhnen „Du bist halt sowas von unersättlich! Is ok für mich, solange ich bei Dir immer ran darf“ „Ahh, das weißt Du doch, ich Machs dir immer und überall, ahh ahh, ja, ich bin für dich immer fickbereit, ich saug dir dein geiles Sperma raus, egal wo und wann du willst!“ Sie sagte dies stöhnend und während sie weiter ihre Zunge über sein Gesicht leckte. Wohl angespornt von ihren Worten trat jetzt auch Stefan zu ihnen und wichste seinen Schwanz direkt vor ihren Gesichtern. Für einen sich nähernden Schwanz ...
«12...567...»