1. Meine ehemalige Herrin Teil 1


    Datum: 27.08.2018, Kategorien: BDSM, Fetisch, Autor: femdompaar64, Quelle: xHamster

    Eines Tages bekam ich eine Mail auf mein Handy. Hallo Süßer glaubst du wirklich ich lass dich einfach so gehen? Meinst du ich verzichte einfach so auf meinen Sklaven? Sei ehrlich hast du geglaubt du bist mich los? Du hast einen Vertrag unterschrieben und den wirst du auch einhalten. Lady Ramona Mist dachte ich was will die schon wieder von mir? Und ich habe mich entschlossen ihr zu antworten. Hey Ramonchen deine Zeit ist um ich habe keine Lust mehr auf deine Spielchen. Ich bin jetzt nur noch für meine Familie da. Einige Tage habe ich nichts mehr von ihr gehört und dachte sie hat es langsam kapiert dass es vorbei ist. Doch dann kam der Schock Hallo Sklave Du hast mich nicht verstanden. Dein Arsch gehört immer noch mir und Vorbei ist es erst wenn ich es sage, oder möchtest du dass deine Frau alle Fotos zu sehen bekommt die ich von dir gemacht habe? Vielleicht lege ich noch die dazu wo du einen Männerschwanz im Mund hast? Also... Morgen bekommst du deine Anweisungen und falls du dich nicht dran hältst, weißt du was passiert. Immer noch deine Lady Ramona Ich war wie von den Socken, ich wusste dass sie irgendwelche Bilder von mir hatte aber, dass sie diese jetzt gegen mich einsetzt, das habe ich nie gedacht. Ich musste lange überlegen wie ich jetzt darauf reagiere. Ich habe ihr geschrieben dass ich es kindisch finde und dass ich es ihr nicht zugetraut hatte das so weit gehen würde, doch ihre einzige Antwort war. Es ist mein Weg das zu kriegen was ich will und da du es nicht ...
    freiwillig tun willst, muss ich dich zwingen. Doch eins sollte dir klar sein. Ich mache kein halt davor deiner Familie zu zeigen wie du wirklich drauf bist, es reicht mir schon dass du nicht das tust was ich sage oder mir irgendwas verweigerst. Lady Ramona Mir blieb nichts anderes übrig als mich drauf einzulassen. Ich hatte keine andere Wahl. Ich schrieb ihr das auch und dass sie leider gewonnen hat und dass ich auf ihre Anweisungen warte. Als Antwort schickte sie mir nur einen Smiley mit einem breiten grinsen. Am späten Nachmittag meldete sie sich wieder und schrieb. Heute nach Feierabend gehört dein Arsch mir. Ich werde dir kurz vorher etwas in dein Auto legen und dabei weitere Anweisungen. Ich wünsche dir einen schönen restlichen Arbeitstag. Sklave. Ich bekam Gänsehaut bei der Nachricht, ich hatte es mit der Angst zu tun. Ich hätte nie gedacht dass ich in so eine Situation komme. Gegen 16 Uhr kam dann die nächste Nachricht. Das Zeug ist in deinem Auto, denk an die Fotos. Ich ging aus dem Büro direkt zum Parkplatz und holte die Tasche raus, auf dem Weg zurück zum Büro schaute ich kurz rein. Ich machte die Tasche sofort wieder zu und schaute mich um ob mich jemand beobachtet. Es war niemand zu sehen. Als ich wieder in meinem Büro ankam, holte ich zuerst den Zettel raus wo ihre Anweisungen drin standen. &#034 So du Kleines Arschloch du hast also gedacht ich lasse dich einfach so gehen ja? Da hast du dich aber getäuscht. Ich bestimme alleine wann es vorbei ist und du kannst dir ...
«1234...7»