1. Sabrina Teil 1


    Datum: 26.08.2018, Kategorien: Verführung, Autor: Diddi67

    Auf einer Geburtstagsfete habe ich eine süße kleine Maus "kennengelernt". Sie war vom Gastgeber zusammen mit einer Freundin engagiert worden, um beim Bedienen der Gäste (servieren, abräumen, usw.) zu helfen. Sie trug eine schwarze Stoffhose und ein weißes Top, das gerade mal bis zu ihrem Bauchnabel ging. Sie war schlank, hatte kurze dunkelblonde Haare, ein nettes Gesicht und machte einen aufgeweckten Eindruck. Ich beobachtete sie den ganzen Abend über und flachste ein paar mal mit ihr. Gegen Ende der Feier (von den ca. 90 Gästen waren die meisten schon gegangen) standen wir um 3 Stehtische herum und tranken Sekt. Ich bot der jungen Dame (Sabrina ist ihr Name) auch ein Glas an. Sie meinte "Ich trinke eigentlich keinen Alkohol". Das störte mich nicht und ich lud sie ein wenigsten mit uns am Tisch zu stehen. Ein paar flachsende Kommentare später (sie war nicht auf den Mund gefallen), hatte ich sie soweit, daß sie doch ein Gläschen Sekt trank. Sie taute auf und wir flachsten weiter. Nach dem 2. Gläschen meinte sie "Das Zeug steigt mir ganz schön zu Kopf". Ich lächelte, legte meine Hand auf ihre Schulter und meinte "Hauptsache es macht Spaß". Sie lächelte zurück. Meine Hand bewegte sich von ihrer Schulter, ihren Rücken hinunter. Ich merkte, daß sie keinen BH trug, was mir vorher gar nicht aufgefallen war. Sie musste wirklich feste Brüste haben (die nicht allzu groß waren). Ich erreicht das Ende ihres Tops, meine Fingerspitzen berührten ihre Haut, sie zuckte, schaute mich aus den ...
    Augenwinkeln an und lächelte dann. Ich fühlte mich ermutigt weiter zu machen. Meine Hand wanderte weiter nach unten und erreichte ihren Po. Sanft lies ich meine Hand über ihre beiden festen Pobacken kreisen. Dann bewegte ich meine Hand wieder nach oben ... unter ihr Top. Sanft streichelte ich ihr über den Rücken, hoch und runter, von links nach rechts und in Kreise. Ich wechselte dabei von Fingerkuppen zu ganzer Hand und Fingerspitzen mit leichten Fingernageleinsatz und kraulte sanft drauf los. Sie hielt absolut still, beteiligte sich sogar vordergründig am Tischgespräch. Eine ganze Weile lang streichelte, kraulte und tätschelte ich abwechselnd ihren Rücken und Po. Sie wurde erregt, was ich an ihren ersteifenden Brustwarzen feststellen konnte. Ihre Wangen erröteten ein wenig und ihr Blick wurde etwas verklärt. Bei mir regte sich mittlerweile auch etwas. Ich flüsterte ihr ins Ohr "Wie alt bist Du?" worauf sie sagte "18". Das machte mich jetzt total scharf. Meine Hand wanderte hinunter zu ihrem Po. Ich streckte meinen Mittelfinger vor und versuchte von hinten zwischen ihre Beine zu kommen. Zu meiner Überraschung reagiert sie sofort und stellte sich ein wenig breiter hin, was mir den nötigen Raum verschaffte mich nach vorne zu arbeiten. Ich rieb nun hin und her. Sie lehnte sich mit der Seite leicht an meine Schulter. Plötzlich ging das Licht aus (irgendjemand hatte den falschen Schalter betätigt). Ich zog die Kleine zu mir heran und küsste sie auf den Mund. Sie schob mir sofort ...
«123»