1. Das Leben des Damianos Episode 39


    Datum: 11.08.2018, Kategorien: Schwule Männer, Autor: assvirginbottom, Quelle: xHamster

    Episode 39 Am nächsten Morgen weckte uns Jorgos recht spät den die Sonne war bereits aufgegangen doch er rechtfertigte die mit der Begründung das ich in der Nacht unruhig geschlafen hätte und auch gesprochen habe während des Schlafes. Während ich mich wusch und ankleidete stellte ich fest das Deimos nicht anwesend war und auf meine Nachfrage teilte mir Jorgos mit das Deimos bereits unterwegs sei um Pferde zu besorgen und unseren Reiseproviant aufzufüllen. Jorgos wirkte im Gegensatz zu gestern Abend mir gegenüber etwas offener und so wollte ich in Ruhe mit ihm sprechen. „Jorgos bitte setze dich zu mir und sprich mit mir offen und ehrlich bitte.“ Jorgos Blick wurde nun wieder ernst doch er setzte sich neben mich zwar mit einem Abstand doch er blickte mich nun an. „Jorgos ich bin nicht dumm ab dem Zeitpunkt an dem ihr das Zeichen des Zeus an meinem Arm erblicktet verhaltet ihr euch völlig anders doch mir ist nicht klar weshalb dies so ist. Weshalb verhaltet ihr euch mir gegenüber so anders was ist es was euch so änderte ich bin immer noch derselbe Damianos wie vor diesem Zeichen.“ „Ich kann nicht Damianos es steht mir nicht zu dir zu sagen was es ist das uns wie du es sagst anders verhalten lässt.“ „Jorgos ich bitte dich inständig sage es mir ich will es verstehen.“ Jorgos rang sichtlich mit sich und atmete dann hörbar schwer aus. „Nun gut Damianos ich kann und darf es dir nicht sagen doch ich sage dir es hat etwas mit einer Prophezeiung zu tun und dies muss dir fürs erste ...
    reichen. Glaube mir du wirst alles erfahren wenn es an der Zeit ist doch dir den Inhalt dieser Prophezeiung zu offenbaren vermag nur ein Hiereús des Zeus, ich wage nicht dies zu tun.“ „Nun gut Jorgos ich will dir glauben doch solange ich die Prophezeiung nicht kenne erwarte ich von euch das ihr euch mir gegenüber verhaltet als ob dies nicht geschehen wäre. Sobald wir Athen erreichen will ich den Tempel aufsuchen um mir den Inhalt der Prophezeiung erläutern lassen doch bis dahin will ich das ihr wieder die seid die ihr bis dahin wart.“ „Ich will versuchen Deimos davon zu überzeugen doch glaube mir er handelt so weil er sie kennt die Prophezeiung auch ich tue dies deshalb verlangst du viel von mir doch will ich deiner Bitte nachkommen. Doch nun esst und stärkt euch ich werde alles vorbereiten damit wir alsbald aufbrechen können doch zuerst muss ich meine Wunde verarzten lassen von Nikolaos.“ Er erhob sich und begab sich zu Nikolaos und lies mich grübelnd alleine zurück. Kaum das ich dachte alles würde nun einfacher werden brach schon wieder etwas über mich herein auf das ich keinen Einfluss hatte diesmal in Form einer Prophezeiung. Natürlich es gab viele Prophezeiungen doch in diese musste ich irgendwie verwickelt sein doch weshalb wurde durch sie die Spartaner so dermaßen verunsichert das sie sich von mir entfernten. Nikolaos rief mich zu Tisch und so nahmen wir beide unser morgendliches Mahl ein. Deimos kehrte zurück und wurde sofort von Jorgos wieder vor unsere Bleibe gezogen und ...
«1234...»