1. Mit dem Fahrrad unterwegs


    Datum: 03.08.2018, Kategorien: Masturbation, Reif, Autor: Robert_GH, Quelle: xHamster

    Mit meiner Maus bin von Frühjahr bis Spätsommer und manchmal – wenn das Wetter gut ist – auch im Herbst mit dem Fahrrad auf der Frickenhofer Höhe unterwegs. Wir selbst wohnen in einer etwas versteckt liegenden Sommerfrische auf der Frickenhofer Höhe. Zu unseren Lieblingsrouten gehören Strecken entlang des Grünen Pfades. Letzten Sonntag, es war der erste schöne und warme, fast heiße Tag seit langem, sind wir zum ersten Mal in diesem Jahr auf dem Grünen Pfad mit dem Fahrrad unterwegs. Der Wetterbericht hatte versprochen, dass es diesen Tag so warm bleiben sollte und regnen sollte es auch nicht. Ich schlüpfte in meine neue rote String-Badehose von Olaf Benz und zog eine dünne kurze Leggings darüber. Zufrieden stellte vor dem Spiegel fest, dass man anhand der Konturen sehen konnte, dass das was ich darunter trug nicht sehr groß war. Drüber zog ich ein weißes T-Shirt. Meine Maus schlüpfte ebenfalls in eine dünne Radlerhose. Drunter trug sie auch nur einen String. Dazu trug sie ihren schönen Sport-BH, ein Funktionsshirt und ein Fahrrad-Trikot. Über Seifertshofen, Eschach, Hohenstadt, Schechingen führte uns der Weg. Bei Schechingen folgt der Grüne Pfad dem Jakobs-Wanderweg hinunter nach Heuchlingen. Ich fuhr meistens hinter meiner Maus. Das winzige Dreieck über ihrem knackigen Hintern drückte sich deutlich durch die Leggins. Bei jeder Bewegung ihrer Beine tänzelte es mal leicht nach links, mal leicht nach rechts. Ich fühlte eine gewisse Geilheit in mir auftauchen. Auf dem Weg ...
    nach Heuchlingen, weist eine mitten auf dem asphaltierten Weg in den Boden eingelassene Bronzetafel zum Reiser-Brunnen. „Lass uns dort eine Pause machen“, schlug meine Maus vor, „außerdem könnte ich etwas Sonnencreme auf den Armen vertragen.“ „Einverstanden“, sagte ich. Wir bogen nach rechts ab und rollten die paar Meter zum Reiser-Brunnen hinunter. Der Brunnen selbst war liebevoll restauriert worden. Eine Bank lud zum Verweilen ein. Wir stellten die Fahrräder ab und setzten uns auf die Bank. Meine Maus zog ihr Trikot aus und begann Arme, Schulter, Hals und Gesicht einzucremen. Ich selbst zog das Shirt aus und genoss die Sonne auf meiner Haut. „Du musst dich auch eincremen“, wurde ich mahnend aufgefordert. „Ja, gleich.“ Ich nahm den Fotoapparat aus dem Rucksack und ging um den Brunnen herum und machte einige Bilder. „Das wäre etwas für Panoramio“, dachte ich bei mir. „Schatz, trägst du die neue Badehose?“ „Ja.“ „Lass mal sehen, zieh die Leggins aus, hier kommt eh niemand vorbei“, wurde ich aufgefordert. Meine Maus hatte recht. Außer meiner Maus war niemand da und sie genoss es immer wenn ich nackt oder im String in der Wohnung unterwegs war. Kurz entschlossen streifte ich die Leggins ab. „Geil siehst aus. Dreh dich mal.“ Ich tat wie geheißen. Ihr entfuhr ein: „Wow, gib mal den Foto her.“ Ich reichte ihr den Fotoapparat und sie begann gleich mich zu fotografieren. Links, rechts, vorne, hinten, von oben, von unten, mit der Sonne, in die Sonne. Zum Schluss sagte sie: „Hak mal die ...
«123»