1. Das Leben des Damianos Episode 5


    Datum: 11.07.2018, Kategorien: Schwule Männer, Autor: assvirginbottom, Quelle: xHamster

    Weiter gehts, Viel Spaß in den nächsten Minuten Episode 5 Wir küssten einander wild und Leidenschaftlich ich zog Nikolaos nun ganz ihn mein Bett und wollte ihr nun ganz auf mich ziehen. In die Realität wurde ich nun wieder durch meinen immer noch wunden Rücken zurückgeholt. Scharf zog ich Luft durch die Zähne ein. „Alles in Ordnung Damianos? Habe ich dir Schmerzen zugefügt? Soll ich den Giatrós holen lassen?&#034 Mit den Händen wehrte ich all seine Fragen ab und versuchte erstmal den entstandenen Schmerz weg zu atmen. Dieser verdammt Rücken, wieso musste er so lange Schmerzen. Warum konnte ich nicht diesen wunderbaren Moment mit Nikolaos genießen. „Nein, keine Sorge Nikolaos, alles ist in Ordnung nur unser beider Gewicht war wohl noch zu viel für meinen Rücken. Es geht schon wieder, einen Moment lang, dachte ich wieder die Peitsche zu spüren. Ich wünschte dieses leidige Thema wäre nun ein für alle Mal abgeschlossen.&#034 „Wir dachten beide nicht daran, gib deinem Körper Zeit sich zu erholen Damianos. Die Verletzungen waren so schwer, du warst kurz davor Hades(Totengott) gegenüber zu stehen. Wir haben nun einander und es hetzt uns nichts, wir haben alle Zeit die wir uns wünschen. Bitte schone dich für mich.“ Meinen Kopf ließ ich hinter mir in das Polster sinken und ich fluchte so vor mich hin. Nikolaos kraulte mir sanft meine Brust und strich danach sanft darüber. Kaum das der Schmerz nachgelassen hatte ergriff ich seine Hand führte sie zu meinem Mund und küsste die ...
    selbige. „Für dich aber auch nur für dich will ich meinem Körper die Zeit gewähren zu heilen. Ich kann es nicht erwarten bis wir einander wirklich haben können. Nun wie auch immer Nikolaos, allerdings muss ich mich mit Selene weiterhin treffen. Du brauchst allerdings keinerlei Bedenken haben, ich empfinde nichts für sie, mögen die Götter mich strafen wenn es anders wäre.“ Nikolaos atmete schwer und verdrehte die Augen und entzog mir seine Hand. Er erhob sich und lief wieder im Raum auf und ab. „Ich kann das nicht Damianos, ich kann diese Frau nicht Leiden. Ich glaube dir wenn du sagst das du nichts für sie empfindest aber woher sollen wir wissen das da umgekehrt nichts ist. Ja ich weiß das Kyra sie liebt nur bei dieser Furie bin ich mir da nicht so sicher. Wenn du dich schon mit ihr Treffen musst, bitte ohne mich.“ Nun war ich wirklich einigermaßen schockiert. Selenes Plan hatte funktioniert, er hatte zu gut funktioniert, Nikolaos hasste sie. Wie würde ich da wieder rauskommen? Ja es stimmte, ich wollte und sollte ihn eifersüchtig machen damit er mir seine Liebe gestand aber nun war ich zu weit gegangen. Wenn ich ihm nun erklären würde wie es wirklich sei würde er mir je verzeihen oder würde er mit mir brechen. Ich überlegte etwas und beschloss die Sache erstmal zu lassen ich musste Selene irgendwie ausrichten lassen das sie zu mir kommen musste mit Kyra gemeinsam müssten wir Nikolaos irgendwie beibringen das Selene nichts für mich empfand. Im besten Fall ohne das er von meinem ...
«1234»