1. Ich kenne meine Frau nicht wieder!!!


    Datum: 11.07.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: swaggart1965, Quelle: xHamster

    er seinen Schwanz ganz in ihr Loch versenkt hatte, enfuhr ihr ein Schrei, aus dem ich eindeutig hörte, wie sehr sie es gerade genoß. Markus schien keine Eile zu haben, gleichmäßig und ruhig arbeitete er weiter und Sabine griff sich ihre Titten und massierte sie. Sie war kurz davor zu kommen, das wußte ich genau. &#034Mach mich fertig mit deinem Prachtstück.&#034 spornte sie ihn an. Sie stieß ihr Becken gegen ihn und dann war sie soweit: ihr Körper presste sich gegen ihn und sie erlebte einen intensiven Orgasmus, wie ich ihr ihn wohl noch nie bereiten konnte. Der ganze Raum roch nach Sex und Geilheit und Sabine wurde plötlich ruhiger, kniete einfach vor ihm und zitterte am ganzen Körper. Ich mußte bei ihr dann jedes Mal gleich aufhören und mich zurück ziehen, weil sie eine weitere Reizung nicht als angenehm empfand. Aber heute blieb sie einfach knien und nach einer ganz kurzen Pause hörte ich das Unfassbare: &#034Komm fick mich und spritz mir meine Möse voll.&#034 Was war nur in Sabine gefahren? Ich kanne meine Frau in dem Moment so gar nicht mehr. &#034Du glaubst doch nicht, dass ich die ganze Arbeit mache&#034 entgegnete er ihr frech und setzte sich auf die Couch, lehnte sich zurück und hielt seinen steifen Schwanz. Er glänzre von Sabines Säften und die Eicher war prall und dunkelrot. &#034Nimm ihn dir und spieß dich auf!&#034 verlangte er von ihr. Sabine setzte sich auf seine Oberschenkel mit dem Gesicht zu ihm, griff sich seinen festen Schwanz und dirigierte ihn zielsicher ...
    an ihr Fotzenloch. Ich beneidete Marcus, denn ich wußte, wie herrlich sie ficken kann. Er nahm sich ihre prallen Euter und drückte sie nicht gerade zimperlich während Sabine sich tief auf ihn fallen ließ und den Steifen ganz in sich aufnahm. Spielend leicht nahm sie den dicken Prügel zwischen ihren Beinen auf. Ich war überrascht, wie dehnbar sie war und mir kam in den Sinn, dass sie jedesmal gleich jammerte, wenn ich ihr einen Dildo in ihre Dose schob. Der Schwanz, der sie jetzt aufbohrte, war aber noch um einiges stärker, und sie genoß es richtig, sich auf ihn auf- und ab zu bewegen. Er faßte ihr an ihre prallen Arschbacken und unterstütze sie in ihren Bewegungen ud nahm gleichzeitig abwechselnd ihre Nippel in den Mund. Sabine war nicht mehr zu halten. Jedemal wenn Marcus´ Schwanz an ihrem Muttermund anstieß quietsche sie vor Freude auf und sie setzte alles daran, ihn fertig zu machen. Sabines Brüste faszinierten mich, seit ich sie kennen gelernt hatte. Sie hatte schwere Brüste die alleine schon wegen ihrer Fülle nicht prall abstehen konnten, aber dennoch wunderschön waren. Ich war ganz vernarrt in sie und konnte stundenlang mit ihnen spielen, doch meistens wies sie mich nach einiger Zeit zurück und meinte, sie wären zu empfindlich für derartige Spielereien. Jetzt ließ sie sich ihre Titten richtig fest kneten gleichzeitig fickte sie ihn tief und schnell. Ich sah, wie Markus Sabines Hintern fester packte und sie schneller auf seinem Glied auf und ab bewegte, als er plötzlich ...
«1234...»