1. FKK Strand


    Datum: 08.07.2018, Kategorien: Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: byozito, Quelle: Literotica

    Frisch rasiert machte ich mich auf den Weg. Nach längerem Zögern hatte ich beschlossen, mal an einen FKK-Strand zu fahren. Natürlich nicht bei mir in der Nähe, denn keinesfalls wollte ich einen Bekannten oder gar jemanden aus der Schule treffen. Es war ein kleiner natürlicher Badesee etwa 50 km von meinem Wohnort entfernt, von dem ein Teil zum Nacktbaden abgesperrt war. Im Internet laß es sich ganz okay. Also Tasche gepackt, Badelaken, etwas zu lesen und natürlich die Sonnencreme mussten mit und los ging es. Die ganze Fahrt über war ich schon etwas aufgeregt und strich beim Autofahren immer wieder über meine Shorts, was meinen Schwanz leicht an- und abschwellen ließ. Bislang hatte ich noch nie FKK ausprobiert, aber beim Chatten im Internet meine leicht exhibitionistische Art entdeckt. Dabei hatte ich allerdings darauf geachtet, dass mein Kopf beim Camchat nicht im Bild war. Nun war es an der Zeit etwas anderes auszuprobieren. Die freundliche Dame an der Kasse erklärt mir, wo ich hin musste, um zum FKK-Bereich zu kommen und neugierig machte ich mich auf den Weg. Der See war wirklich nicht allzu groß, der Spielstrand, in dessen Nähe die meisten Badegäste lagen, war gut 200 m von einer großen Hecke entfernt. Dahinter begann der Nacktbereich. Erwartungsvoll ging ich um die Hecke herum. Es waren vielleicht fünfzehn andere Gäste im FKK-Bereich, die meisten ältere Ehepaare, zwei Frauen mittleren Alters und Jugendlicher, etwa in meinem Alter. Alle lagen nackt in der Sonne, teilweise ...
    unterhielten sie sich. Nachdem ich mein Laken ausgebreitet hatte, drehte ich mich mit dem Rücken zu den anderen und begann mich auszuziehen. Ich hatte das Gefühl, die anderen würden meinen Bewegungen mit den Augen folgen. Vermutlich war das aber nur Einbildung, denn als ich mich nackt umdrehte und die anderen anschaute, waren alle mit sich selber beschäftigt. Offenbar verspürte hier niemand das leicht erotische Prickeln, das ich mit Nacktheit verband. Eine leichter Wind glitt über meine Haut und es war ein tolles Gefühl ihn am ganzen Körper spüren zu können. Noch nie war ich nackt draußen unterwegs gewesen. Um ja keinen Sonnenbrand zu bekommen, machte mich in Ruhe daran, alle Stellen, die ich erreichen konnte gut einzucremen, insbesondere meine Mitte und auch meine Pobacken, denn die waren Sonneneinstrahlung bislang nicht gewohnt. Ich musste aufpassen, dabei keine volle Erektion zu bekommen, spürte aber wie mein Glied in meiner Hand beim Eincremen leicht anschwoll. Ich ließ es zu - vermutlich war das im FKK-Bereich nichts ganz Ungewöhnliches - und blieb mit meinem gut durchbluteten, aber nicht steifen Glied einen Moment in der Sonne stehen und schaute mich um. Sowohl die beiden Frauen als auch der andere Junge schauten mich intensiv an. Die Frauen wandten sich schließlich wieder ihrem Gespräch zu, während der Typ mich über den Rand seiner Sonnenbrille weiter anstarrte. Täuschte ich mich, oder hatte er sich gerade über seinen eigenen Schwanz gestreichelt? Schließlich schloss ...
«1234...9»