1. Nicole, die Freundin meiner Tochter, Teil IV


    Datum: 07.07.2018, Kategorien: Gruppensex, Hardcore, Interracial Sex, Autor: samurai1999, Quelle: xHamster

    Was bis jetzt passiert ist: Teil I: Nicole, die kleine, 18-jährige lesbische Freundin meiner Tochter Susanna hatte mich verführt. Teil II: Nicole und ich sahen vom Nebenzimmer aus zu, wie Susanna von 2 jungen Männern gefickt wird. Kevin, Nicoles 25 jährigem Bruder und Jose, einem spanischen Austauschstudent. Teil III: Susanna ist besorgt geschwängert worden zu sein, und Nicole und ich haben einen wilden Dreier mit ihr. Teil IV Über die ganze Fickerei und Spannerei war es Spätnachmittag geworden. Ich schlug Nicole vor, zusammen zu abend zu essen, aber sie sagte, daß es heute bei ihnen zu Hause eine Grillfete geben würde, zu Ehren von Jose. “Okay, dann begleiten Susanna und ich Dich heim. Ist ja nicht weit. Und unser Hund braucht auch noch Auslauf.” Gesagt, getan, Nicole zog sich wieder and und auch Susanna stieg in Shorts, zog sie über ihre fraulichen Hüften und warf sich in ein T-Shirt. Ich tat das selbe, und ab ging’s. Nach 10 Minuten waren wir vor Nicoles Reihenhaus. Als sie die Gartentür aufmachte sagte sie noch zu Susanna “Komm’, ich stell’ Dich meinen Eltern vor.” Gerade als die beiden Hand in Hand zur Tür gingen, kam ein Auto um die Ecke. Ausstiegen taten der Sohn des Hauses, Kevin und sein Freund Jose. Ich konnte genau sehen, wie erstaunt sie waren, Susanna wiederzusehen, die sie aber nicht wahrnahm, da gerade Nicoles Mutter die Tür aufmachte. Ich sah auch, wie beide Jungs anerkennend auf Susannas Arsch blickten. “Hallo, ich heisse Klaus” stellte ich mich vor. “Wir ...
    waren gerade dabei Nicole nach Hause zu begeleiten.” “Hallo, ich bin Kevin und das ist Jose, mein Komilitone aus Barcelona.” Die beiden tauschten vielsagende Blicke aber ich tat, als ob ich von nichts wüßte. “Na, gefällt euch meine Tochter?” fragte ich scheinbar erstaunt. Kevin lachte nur verlegen. “Kommt, ich hab doch eure Blicke auf ihren Popo gesehen!” “Naja, ja schon … wir sind halt auch nur Männer!” kam die entschuldigende Antwort. Jetzt ging ich einen Schritt weiter. “Kevin, Du hast auch eine hübsche Schwester.” und deutete mit dem Kinn in Richtung Haus. Jetzt war es an ihm erstaunt zu blicken. Ich lachte gekünstelt “Naja, ich bin halt auch nur ein Mann…!” Es machte mir Spaß beide zu verarschen, die ja keinen blassen Schimmer haben konnten, daß ich gesehen hatte, wie sie Susanna gevögelt hatten, und daß ich Kevins Schwester an dem Morgen entjungfert hatte. Da kam Susanna auch schon wieder aus dem Haus. Sie sah uns drei und sah mich fragend an. Ohne das die beiden das sahen, schüttelte ich nur unmerklich den Kopf. Susanna verstand und tat so, als ob sie die Beiden nicht kennen würde. “Hallo, ich bin Susanna,…Nicoles beste Freundin, und das da ist mein Papa.” Es war entzuuckend zu sehen, wie die beiden das Speil mirspileten. Alle tauchten belangloses aus. Da kam mir spontan eine Idee. “Sag mal, Jose, bist Du morgen noch da? Ich würde euch alle, Dich, Kevin, und Nicole zu uns zum Grillen einladen …. wir haben einen Pool, deshalb bringt eure Badehosen mit!” Beiden sahen sich ...
«1234...7»