1. Sexy Voyager Kapitel 02


    Datum: 13.06.2018, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: bytagato, Quelle: Literotica

    Hoffe euch gefällt der zweite Teil meiner kleinen Voyagergeschichte? Würde mich über Kritik freuen. Ach ja, kleiner Hinweis: Es könnte sein, dass ihr hier und da noch einen kleinen Fehler entdeckt, der sich hineingeschlichen hat und sich nicht mehr von mir vernichten lassen wollte^^ Viel Spaß beim lesen! * Endlich hatten ihre Finger seinen Schwanz, in der Hose gefunden, und zufrieden spürte sie, wie er sich bereits zur hälfe aufgerichtet hatte. Das gute an der Latte ihres Ersten Offiziers war, dass sie an seinem Umfang genau erkennen konnte wie weit er war. Noch gelang es ihr, dieses herrliche Fleisch ganz zu umschließen, was ihr nicht mehr gelingen würde, wenn er Einsatzbereit war. Mit jeder massierenden Bewegung wurde sein Stab härter, und schließlich tummelte er sich hart und heiß in ihrer Hand. Stöhnend beugte sich Janeway in seinen Armen zurück, als sie seine verlangende Hand zwischen ihren Schenkeln spürte. "Chakotay, ich will das Du mich fickst." Ihr Stöhnen, welches ihr entrang, bestätigte ihm ihre Bereitschaft. Wobei ihre, vor Freude auslaufende, Grotte genug sagte. Ohne noch weitere Zeit zu vertrödeln, ließ er seine Hände auf ihren festen Hintern wandern. Streichelte und knetete die prallen Backen, und hob sie hoch. Zärtlich legten sich ihre Beine um seine Hüften und er spürte wie ihre Hand zwischen ihren Körpern nach unten glitt und seinen Luststab an ihren Eingang führte. Obwohl er diese Hilfe nicht gebraucht hätte, bewies ihm ihre Tätigkeit wie sehr sie wieder ...
    mal einen Mann brauchte, der ihren Bauchraum ordentlich mit seiner Saat ausfüllte. Während sich sein Ständer unerbittlich, durch harte feste Stöße, immer tiefer in ihr enges Fickloch bohrte, seufzte Kathryn zufrieden auf und versuchte sich noch dichter an ihn zu drängen. Sie wollte ihn bis zur Wurzel in sich haben, und er fragte sich, was mit ihr los war. Sonst war sie etwas zurückhaltender, mochte es langsam und liebevoll. Man konnte schon fast von einem beinah prüden Verhalten sprechen, doch jetzt bekam er den Eindruck das sie ihn hemmungslos aussaugen wollte. "Komm schon, Du Hengst, fick mich ordentlich durch. Ramme deinen Spieß in meine Fotze und spritz deine Ficksahne in mich." Sein Grübchenlächeln breitete sich auf seinen Zügen aus, bevor er sie stöhnend fragte: "Kann es sein das Du das gleiche wie die Delaney-Schwestern möchtest?" Nur Sekunden später öffneten sich ihre verklärten Augen und sahen ihn flehend an. "Wenn Du darauf ansprichst, dass Du diese Schlampen Trächtig gefickt hast, dann ja. Ich will das Du mich dick machst. Und das bitte jetzt, hier. Auf der Stelle!" Chakotay hörte den leisen Unterton, der in ihren Worten versteckt war, obwohl er ihm Sinnlos vorkam. Immerhin waren sie sich einig, dass es keine Monogamie für sie geben würde. Jeder konnte und durfte sich mit jedem Crewmitglied nach Lust und Laune vergnügen. Und der Erste Offizier wusste genauso gut wie diese Hure eines Captains, dass sie beide von dieser Abmachung, mehr als nur einen gewissen, Gebrauch ...
«1234...15»