1. Bisexueller Cuckold - Ich lecke den Schwanz, der m


    Datum: 10.06.2018, Kategorien: Hardcore, Schwule Männer, Voyeurismus / Exhibitionismus, Autor: SchwanzFranz, Quelle: xHamster

    Bisexueller Cuckold. Ich lecke den Schwanz, der meine Freundin fickt. Freitag abend, mein Schatz und ich haben einen derben Streit, ich bin ihr draufgekommen, daß sie gelegentlich mit ihrem Vermieter fickt, es war ganz einfach rauszukriegen, ich hab ihr smartphone gecheckt, und was finde ich da: Ein selfie meiner Süßen, im kleinen schwarzen String, sonst nix, die geilen Nippel ihrer Tittchen spitz. Text: „Ich bin rollig und seit über einer Woche ungefickt. Laß mich dein Rohr spüren! Ich warte auf dich!“ Ich hab das Bild gesehen, den Text gelesen, und mein Schwanz ist steinhart geworden, wie ich mir vorstelle, wie es der alte behaarte Saukerl ihr richtig gegeben hat, wie sie sich ihm hingegeben hat und seinen Samen in ihr Hurenloch hat strömen lassen. Aber so einfach geht das nicht, immerhin ist sie seit über 10 Jahren meine Freundin. Aber geil macht es ich, ich habs schon lang geahnt, daß sich diese kleine Hure bedient an Männern, die ihr gefallen. „Du bist die letzte Schlampe, du hast dich ficken lassen von dem Kerl, und du bietest dich ihm an“, werfe ich ihr vor. „Wenn du es mir richtig besorgen würdest, dann bräucht ich garnicht fremdficken, aber was soll ich denn mit deinem Minipimmel, und nach ner Minute spritzt du schon ab“, zahlt sie es mir heim, das hat gesessen, stimmt nämlich. „Und damit dus auch gleich weißt, der hat mich sowas von zusammengefickt, ich bin mindestens fünfmal gekommen, so hat er mich hergenommen“, schreit sie mich an, einerseits möchte ich sie ...
    ohrfeigen, andererseits steht mir der Schwanz prall, es geilt mich total auf. „Hast du wenigstens einen Gummi genommen?“ frage ich sie. „Von wegen Gummi, du glaubst doch nicht, daß ich mir den geilen Abschuß entgehen lasse, ich spür jeden Strahl, den er in mich reinpumpt, da kommt mirs grad nochmal, du Looser. Was meinst du, daß der für eine Menge Saft in mir abgelassen hat, soviel kommt bei dir nach zwei Wochen nicht“. „Das ist so unbeschreiblich geil, wie er mich hernimmt, der knallt mich so richtig durch, nicht so Blümchen wie du“. Diese Schlampe, am liebsten würd ich sie… Aber mein Schwanz steht wie schon lange nicht mehr. „Gibs doch zu, dich geilt es auch auf, wenn dus dir vorstellst, wie er mich durchnagelt“, plötzlich lächelt mein Schatz mich giftig an. „Ich weiß doch, daß dich harte Schwänze aufgeilen, ich brauch doch nur in deinen PC zu gucken“, haut sie mir um die Ohren. Verdammt. Stimmt auch. „Du bist doch nur neidisch, daß er mirs so geil besorgt. Eigentlich ists mir ganz recht, daß dus jetzt weißt, dann brauch ichs auch nicht mehr zu verstecken. Sei doch einfach dabei, du Wichser, und geil dich dran auf. Was hältst du davon, du mußt nur morgen abend deinen Stammtisch ausfallen lassen, dann bin ich nämlich mit ihm verabredet.“ Mein Mund wird trocken, es fehlt nicht viel und mir kommts. Meint sie das ernst? „Klar mein ich das ernst, ich hab ihn auch schon gefragt, er würde dich gern kennenlernen, er sagt, er will mal sehen, was für eine kleine Fickflasche du bist, und ...
«1234»