1. Tom und Jessie


    Datum: 09.06.2018, Kategorien: Erstes Mal, Autor: Tess

    ergründen was sie mochte und wie weit er sich vorwagen durfte. Seine Küsse wanderten über ihre Schulter zu ihrem Hals, während seine Hände über ihre Taille nach oben kamen und sanft über ihre Brust wanderten. Schon fast zaghaft hob er ihre BH-Träger von ihren nackten Schultern. Langsam hob er ihr eine Schulter von der Decke und versuchte ihren BH zu öffnen. Doch das war nicht so einfach, es war ja sein erster Versuch. Jessie half aber gerne, öffnete das Teil und schlüpfte hinaus. Oh, das erregte ihn noch mehr, sie so zu sehen. Er biss sich etwas auf die Lippen und ertastete die schönen Rundungen zärtlich. Erst sehr sanft, dann etwas beherzter erkundete er ihr Brüste, streichelte und küsste sie. Die ganze Szene, der Offene Himmel und die Sterne, dazu die sanften Berührungen dieses süssen Kerls machten es Jessie einfach sich gehen zu lassen. Sie genoss einfach alles sehr, sie wusste sie hatte sich richtig entschieden, Tom zu erobern. Natürlich erregten sie diese Liebkosungen seiner weichen Lippen, sie hob einen Schenkel an und drückte Toms Körper mit ihren Fersen an sich. Wieder drehten sie sich übereinander um, Jessie setzte sich auf, sass direkt auf seinen Lenden und bewegte ihr Becken langsam im Kreis. Ihr nackter Oberkörper schimmerte sanft in Mondlicht und sie öffnete ihre zusammengebundenen Haare und schüttelte sie lässig. Tom lag unter ihr, streichelte über ihre Schenkel und ihre Po, ihre Bewegungen erregten ihn sehr. Wieder küssten sie sich und Jessie kroch dann langsam ...
    an ihm hinunter. Jessie fackelte nicht lange und hatte ruckzuck Toms Hose geöffnet und ein Stück runtergezogen. Sie hatte ihre ersten Erfahrungen bei Alex gesammelt, jedoch noch nie mit jemand anderem gekuschelt. Hier war jedenfalls alles irgendwie anders. es war sehr reich an wunderschönen Eindrücken, es war sanft und gefühlvoll und total erotisch. Tom half ihr dabei, seine Jeans ganz auszuziehen, die Schuhe hatten sie beide ja schon ausgezogen als sie sich hier in die Wiese gesetzt hatten. Mit sanftem Druck ihrer Fingerkuppen glitt sie über seine Beine nach oben, bis zu seiner engen Shorts. Tom hatte sein Shirt als Kissen benutzt und schaute nun zu Jessie hinunter, er lächelte neugierig. Sein Schwert hatte die Shorts ganz eingenommen und sogar durchbrochen, schaute oben frech ein Stückchen heraus. Jessie registrierte das mit grossem Interesse, sie rieb den strammen Kerl sanft mit ihrer Hand und beobachtete Tom, wie er das genoss. Schnell war ihre Hand unter die Hose gerutscht und rieb ihn nun stärker. Es war schon etwas ganz anderes als wenn er sich selber berührte, empfand Tom. So intensiv so schön. Jessie lächelte dabei verführerisch und blickte Tom intensiv in die Augen, er war wirklich gut ausgestattet. "Würde es dir gefallen, wenn ich ihn mit meinem Mund verwöhne?" Ihre warme, leise Stimme fuhr ihm richtig unter die Haut, jagte einen Schauer über seinen Körper und liess seine Erregung sofort ansteigen. Hatte sie ihn das wirklich gefragt? Man, nur die Vorstellung davon ...
«12...567...»