1. Das Lager 04


    Datum: 07.06.2018, Kategorien: BDSM, Autor: bypopofreund, Quelle: Literotica

    Das Lager 4 (Birgit) Birgit und Eva haben sich sehr nahe an das Lager herangepirscht. Sie haben seit zwei Tagen keine Verbindung mehr zu Eva und Marie. Was im Lager passierte wissen sie nicht, vermuten aber, dass ihre Freundinnen gefangen genommen wurden. Aus dem Wipfel eines hohen Baumes beobachtet Eva mit einem Fernglas das Lager. Birgit sitzt unter dem Baum und lässt sich genau berichten, was Eva sieht: „Lauter nackte Frauen stehen an eine art Zaun gelehnt herum. Britta ist dabei. Lara und Marie sehe ich nicht. Ober......doch! Marie?! Sie wird gerade von zwei Soldaten herbeigeführt. Sie sieht übel aus. Überall Blut! Man bindet sie zwischen zwei Pfähle. Oh Gott! Ihr Rücken! Sie muß bereits fürchterlich ausgepeitscht worden sein. Sie scheint halb bewusstlos und jetzt wollen sie sie wieder....! Birgit, wir müssen was unternehmen!" Aber Birgit hört bereits nicht mehr zu. Sie ist losgelaufen. Schon hat sie das Haupttor des Lagers erreicht, als sie das vertraute Geräusch einer laut fauchenden Peitsche hört. Der Kommandant brüllt: „Rede endlich! Wo sind die anderen!" Birgit ruft laut: „Hier! Hört auf sie zu peitschen, sie wird sowieso nichts sagen!" Ein kurzer Moment des Erstaunens. Aber nicht lange. Einige Männer laufen zum Tor und richten ihre Waffen auf Birgit. Die steht im ärmellosen Tarnhemd mit hinter dem Kopf zusammengelegten Armen da. Ihren Waffengurt hat sie bereits abgelegt. Mit erhobenen Armen schreitet sie ins Lager. Mehrere bewaffnete mit einigen Hunden schwärmen ...
    aus, wohl um Eva zu suchen. Birgit erkennt, dass der Kommandant wohl nicht so dumm ist, wie sie dachte. Auch erkennt sie, dass man hier auf ihre Ankunft vorbereitet war. Das Ganze ist nichts als eine gigantisch inszenierte Falle! Der Spionin ist klar, wer hinter diesem Meisterwerk steckt. Es bleibt ihr keine Zeit zum überlegen. Der Kommandant baut sich mit seiner Reitgerte vor ihr auf und befiehlt: „Durchsucht sie! Danach ab zum Richter!" Nach einigen Kilometern Fahrt wird Birgit vor den Richter geführt, der bereits Lara und Britta verurteilt hat. Sie antwortet auf seine Fragen nur: „Ich bin Birgit Wagner, sonst sage ich nichts." Der Richter verkündet: „Wegen unerlaubtem Waffenbesitz und Eindringen in ein Militärisches Sperrgebiet verurteile ich Sie zu einem Jahr Haft im Straflager einschließlich Willkommensgruß und Abschiedszüchtigung vor der Entlassung. Sie werden dort noch heute eingeliefert." Einige Stunden später ist Birgit zurück im Lager. Es ist bereits stockdunkel, als man sie im Hof in Stellung bringt. Ein starker Scheinwerfer beleuchtet die muskulöse Frau, als der Kommandant sie einweist: „Ich bin Leutnant Ronaldo, der Chef dieses Straflagers. Du bist also Birgit. Deine Strafe dauert 1 Jahr. Morgen früh wirst du deine Lagernummer und den Willkommensgruß erhalten. Ich erkläre dir jetzt die Regeln. Pass gut auf ich sage es nur einmal. Jeder Regelverstoß wird bestraft. Von zehn bis fünf ist Bettruhe. Keiner redet nachts. Ihr schlaft nackt. Bis halb sechs Körperpflege im ...
«1234...9»