1. Der Studienfreund der Ehefrau


    Datum: 02.06.2018, Kategorien: Ehebruch, Autor: Annes Mann, Quelle: EroGeschichten

    MMF, cuckold, cheating, size, bondage, role-play, mildly rough Teil 1 ====== Gemütlicher Hüttenabend ------------------------- Nachdem er schon auf dem Hinweg bei uns übernachtet hatte, kam Bernd wie abgesprochen am Samstagabend auf seinem Heimweg von einer mehrtägigen Motorradtour im Süden wieder bei uns vorbei. Wir hatten es ihm angeboten, als er uns erzählte, dass er diese Tour machen wollte und entsprechend dankbar war er, dass er die verbleibenden 500 km erst am Sonntag in Angriff nehmen musste. Bernd ist ein Bekannter meiner Frau Anne aus Studienzeiten und ich hatte immer den Verdacht, dass Anne sich mehr als nur eine platonische Freundschaft gewünscht hätte. Er ist groß, sieht ganz gut aus aber darüber hinaus hat er, vermutlich durch seine Arbeit als Therapeut, etwas von einem Frauenflüsterer. Außerdem hat er Humor und ich könnte ihn wahrscheinlich gut leiden, wenn er sich nicht so gut mit Anne verstehen würde. Zum Glück sehen wir ihn nur alle paar Jahre, und da er außerdem verheiratet ist, kann ich meine Eifersucht im Zaum halten. Anne ist Anfang vierzig, eins siebzig groß und mit 85 kg ziemlich mollig. Sie hat einen großen Busen der auch nach drei Kindern noch wunderbar voll ist und einen runden weichen Po, den ich nur anzuschauen brauche um sofort Enge in meiner Hose zu bekommen. Ähnlich geht es mir mit ihrer Bauchform der wie eine Breite Treppe vor einer Kathedrale den Blick auf die Eingangspforte lenkt. Dank spärlichem Haarwuchs ist der Blick auf diese nur ...
    wenig verstellt so dass man über die Form ihre vollen Schamlippen oder die Tiefe des dunklen Spalts dazwischen nicht spekulieren muss. Neulich in der Therme hat sie sich bei mir beklagt dass die Männer auf den Liegen sie mit den Augen ausziehen würden wenn sie mit ihrem Badeanzug an ihnen vorbeigeht. Ich zeigte Verständnis, dachte mir aber insgeheim "Sieh einer an! Anscheinend bin ich mit meinem Faible für politisch nicht ganz korrekte weibliche Rundungen nicht völlig alleine". Für mich ist das Verhalten der Männer jedenfalls absolut nachvollziehbar. Ich finde dass sie in einem ganz normalen, einteiligen Badeanzug, so rattenscharf aussieht, dass es schwer fällt den Blick abzuwenden." Natürlich würde ich eine Barbie nicht von der Bettkante schubsen aber ob sie im Badeanzug mit irgend einem Körperteil, meinen Blick so fesseln könnte wie es z.B. die flache Delle tut die bei Anne den Übergang vom Buch zu ihrem Venushügel markiert, bezweifele ich. Nachdem wir Abend gegessen hatten und die Kinder ins Bett gebracht hatten beschlossen wir uns ein paar Drinks zu machen und den Eurovision Song Contest im Fernsehen anzusehen. Da der Fernseher im Wohnzimmer ein paar Tage vorher kaputt gegangen war, schlug Anne vor eine "Pyjama Party" zu machen und die Sendung im Schlafzimmer vom Bett aus anzuschauen. Bernd wies darauf hin dass er keinen Pyjama habe und Anne sagte dass es sie nicht stören würde wenn er im Slip erscheine. Als er kurze Zeit später erschien, trug er ein T-Shirt und eine beige, ...
«1234...13»