1. Familienfeier 14


    Datum: 27.05.2018, Kategorien: Erstes Mal, Masturbation, Schwule Männer, Autor: Kleiner-Ivan, Quelle: xHamster

    Es war schön zwei so junge Körper fest an mich geschmiegt zu haben. Ich fasste um die beiden herum, einer rechts und einer links und hatte gleich die knackigen Hintern in der Hand. Ich kniff jedem der beiden so in eine Backe, dass sie aufquickten und sagte „so jetzt wird’s ernst, Marc und Moritz ihr räumt eure Sachen von zuhause ein und ihr beiden anderen helft mir beim Aufräumen der Wohnung. Dann zieht ihr euch was an die Figur und dann fahren wir Einkaufen, der Kühlschrank ist fast leer und wir besorgen alles was Marc und Moritz für den Schulanfang noch fehlt. Für heute Nachmittag könnt ihr ja, wenn ihr wollt, Sven zum Schwimmen einladen. Es ist ja noch reichlich warm draußen.“ Die vier rannten los wie die aufgescheuchten Hühner. In kürzester Zeit war alles erledigt, was getan werden musste. Ich lachte und sagte „das muss ich mir merken, dass ihr so schnell sein könnt.“ Sie guckten bedröppelt aus der nicht vorhandenen Wäsche und Mark meinte zu den anderen „selbst reingelegt.“ Der Einkauf war relativ schnell erledigt und in Kühlschrank und Schränken verstaut. Wir waren wieder für eine Woche gut versorgt. Lukas rief bei Sven an und fragte ob er zu uns zum Schwimmen kommen wolle. Die Mutter fragte mich dann ob es mir recht wäre und sie wäre froh, dass ihr Junge mal vor die Tür käme, denn er hätte so gut wie keine Freunde und hing nur zuhause rum. Die Vier zogen los um Sven abzuholen und kamen kurze Zeit später mit einem fünften Jungen zurück. Das war aber auch ein leckeres ...
    Kerlchen. Relativ klein, aber dafür lecker anzusehen. Ist doch was anderes wenn man die Person sieht, oder sie beschrieben bekommt. Die halblangen Haare waren schön geschnitten und wirklich sehr blond, gekleidet war er mit einem kurzen Shirt, das sehr viel Haut sehen ließ, einer kurzen Jeanshose und die nackten Füße steckten in Turnschuhen. Das kurze Shirt ließ viel von seiner gut gebräunten Haut sehen, in der Jeans war ein hübscher kleiner Hintern versteckt und die Ausbeulung im Schritt ließ einiges vermuten. Die Beine waren mit einem leichten Goldblonden Haarflaum bedeckt. Alles in Allem ein klasse Anblick. Er begrüßte mich höflich zurückhaltend und fragte „darf ich wirklich bei ihnen im Pool schwimmen“ „Natürlich dafür haben dich die Vier doch geholt, Platz habe ich genug und ein bisschen Leben auf dem Grundstück ist nicht verkehrt.“ „Wo darf ich mich umziehen?“ fragte er. „Im Bad oder im Jungenzimmer“ die anderen werden es dir zeigen. Die fünf zogen los und auch ich ging um mir eine Badehose anzuziehen, ich wählte eine knappe gelbe Speedo aus und ging wieder nach draußen. Auch die Jungs waren schon wieder da. Sven hatte eine blaue knielange Badeshorts an und sah so aus, als wenn er noch mindestens eine Badehose drunter anhatte. Die anderen hatten ihre normalen knappen Badehosen an. Ich sah, dass Sven heimlich zu ihnen rüber schielte, sagte aber nichts. Siegen alle zur außendusche um sich abzuwaschen bevor es in den Pool ging. Als Sven drankam, sah ich, dass er noch zwei ...
«123»