1. Die Kleine von der Kasse Teil 01


    Datum: 11.05.2018, Kategorien: Erotische Verbindungen, Autor: bymurx, Quelle: Literotica

    Es war die ganze Woche schon heiß gewesen, aber heute war es unerträglich. Jacqueline war in Gedanken schon seit Stunden am Baggersee. Doch ausgerechnet heute musste sie bis 20:00 an der Kasse arbeiten. Dabei war es klar, dass an einem Donnerstag bei diesem Wetter auch eine besetzte Kasse ausreichen gewesen wäre. Das hätte ja dann auch die alte Schreiner machen können, die kam doch sowieso erst am Nachmittag. Na sei's drum. In einer halben Stunde ist es dann auch für heute geschafft. Dann nur noch Abrechnung, den Rest würden die anderen machen und sie könnte dann schon mit Marco auf dem Weg zum See sein. Sie hatte schon am Morgen den winzigen gelben Bikini angezogen, den er ihr vor 3 Wochen zu ihrem 18. Geburtstag geschenkt hatte. – Aber es waren immer noch elend lange 30 Minuten bis der Laden endlich seine Pforten schließen würde. Solange musst sie sich noch das Geschwätz der alten Schreiner und der kleinen aus dem 2. Lehrjahr anhören. Die schnatterte den lieben langen Tag. Alle hier kannten ihr Liebesleben bereits in- und auswendig. Doreen war schon ein echtes kleines Luder. Die Zeit ging quälend langsam um, aber schließlich konnte sie ihren Kassette zur Aufbewahrung in den Raum des Filialleiters bringen. Also machte sie die Übergabe und sah zu, dass sie raus kam, wo Marco sie bereits erwartete. Mit Marco ging sie jetzt schon ein halbes Jahr. Er war nicht wie die anderen ihrer Freunde. Die anderen waren schon eifersüchtig gewesen, wenn sie in der Disco nur mit einem fremden ...
    getanzt hatte. Marco dagegen stachelte sie geradezu noch auf, sich aufreizend zurechtzumachen. Eifersucht schien ihm fremd zu sein. Ok, ja, sie hatte sich schon immer gerne gezeigt und entsprechend gestylt. Aber mit Marco war selbst sie erstaunt, wie er es geradezu genoss, wenn andere Kerle ihr hinterher schauten. Am See war nicht mehr viel los. Aber ein paar von der Clique waren immer da. Es wurde getrunken und gelacht. Ihr knapper Bikini, der ihre schlanke Figur mit den mittelgroßen aber ausgesprochen runden Brüsten sowie dem knackigen Po sehr gut in Szene setzte, machte die anderen Kerle nervös und brachte ihr böse Blicke von der drallen Katrin ein. Anscheinend hatte die ein Problem damit, dass Jacqueline ihren gebräunten Körper gerne in Szene setzte. Sie trug jedenfalls immer weite T-Shirts über ihren einteiligen Badeanzügen. Sei´s drum, Jacqueline würde sich den Abend nicht verderben lassen. Im Lauf des Abends sprachen sie noch über dies und das bis sie auf ein Thema kamen, über das sie mit Marco schon öfter gesprochen hatte. Sie wollte sich demnächst ein „Arschgeweih" tätowieren lassen. Er war der Meinung, dass die Dinger schon längst wieder out waren. Die anderen Kerle waren allerdings von der Idee begeistert – Katrins Laune erreicht einen neuen Tiefpunkt. Als es gegen zehn Uhr ging, wollte sich Jacqueline einen Pullover aus dem Auto holen. Als sie das Auto gerade wieder zuschließen wollte, sah sie Katrin auf sie zukommen. Der Parkplatz war schon ziemlich leer. Katrin ...
«1234...7»