1. Die samengeile Waltraud - Kapitel 31


    Datum: 06.05.2018, Kategorien: Hardcore, Reif, Tabu, Autor: blackksk, Quelle: xHamster

    Schweinkram im Garten &#034Wars das schon?&#034 fragt Hiltrud, als ich mich zufrieden lang mache. &#034War was?&#034 frage ich zurück. &#034Sie meint, ob du nochmal kannst.&#034 lacht Waltraud. &#034Ich hab sie ja um den Samen gebracht.&#034 &#034Die Frage ist, ob ich noch will.&#034 grunze ich. &#034Für den Augenblick reichts mir dicke.&#034 Hiltrud kichert, setzt sich auf und zupft an meinen Brustwarzen herum. &#034Hast du schon genug von uns zwei reifen Ladys?&#034 &#034Ganz bestimmt nicht... ich muss mich nur erholen.&#034 &#034Na gut, fünf Minuten.&#034 lacht sie und ich bekomme einen Kuss. Dann rutscht sie runter und beschäftigt sich mit dem Objekt ihrer Begierde. &#034Sag mal... kann es sein, daß du dein Pulver schon verschossen hast?&#034 fragt sie herausfordernd und läßt meine Eier hüpfen. &#034Von wegen ein halbes dutzendmal abspritzen am Stück.&#034 &#034Das schafft er dicke.&#034 nimmt mich Waltraud in Schutz. &#034Sagst du.&#034 kontert Hiltrud. &#034Bisher warens viermal und der Freudenspender scheint mir ein wenig welk geworden zu sein.&#034 &#034Wir müssen ihn nur wieder anspitzen.&#034 lacht Waltraud. &#034Komm, wir ziehn uns was Geiles an, Strapse oder so und machen ein versautes Spielchen.&#034 &#034Prima Idee, wenn es nur dem aufhilft.&#034 lacht Hiltrud und schüttelt meinen schlaffen Riemen. &#034Aber erst muß ich Pipi!&#034 &#034Ich auch, beeil dich.&#034 ruft Waltraud. &#034Ich auch.Warum gehen wir nicht zusammen.&#034 schlage ich vor. &#034Und wer ...
    wischt hinterher auf?&#034 grinst Waltraud wissend. &#034Ich... aber wir können auch in den Garten gehen.&#034 grinse ich zurück. &#034Frische Luft tut uns sicher ganz gut.&#034 &#034Du olles Ferkel, von wegen frische Luft!&#034 lacht Waltraud. &#034Dann kommt, ich platz gleich.&#034 Links und rechts ein nacktes Weibchen, die Hand in ihrem Schritt, marschiere ich los. Sie müssen beide wirklich dringend, denn schön auf der veranda fangen sie an zu tröpfeln und dann laufen sie mit herrlich wippenden Brüsten und Arschbacken auf den Rasen. Ich schalte die Beleuchtung ein, schnappe mir schnell eine Decke und breite sie über die Liege. &#034Wohin möchtest du die Frischluft?&#034 fragt Waltraud grinsend. &#034Aufs Arschloch, aus nächster Nähe.&#034 &#034Aha, den Rosettensprinkler.&#034 Hiltrud schaut und fragend an, offensichtlich kennt sie sich mit Natursektspielen nicht aus. &#034Komm, ich zeig dir, wie es geht.&#034 hilft Schwiegermuttern. &#034Leg dich auf den Rücken.&#034 Hiltrud tut es und Waltraud hebt ihre Beine nach vorn, bis ihr Becken hochkommt und ich hocke mich breitbeinig über ihre Fotze, aus der es schon sprudelt. Waltraud zieht sachkundig die Schamlippen auseinander und und kaum habe ich meine Rosette in Stellung gebracht, schießt mir auch schon ein harter, energischer Strahl dagegen. &#034O Mann, das bringst.&#034 stöhne ich auf und wir staunen alle drei, wie sich mein Schwanz in Rekordzeit steift. Hiltrud hat mächtig Druck drauf und ich krümme mich vor Lust. Schon ...
«1234»