1. Sandra und Mandy


    Datum: 04.05.2018, Kategorien: Hardcore, Lesben Sex, Tabu, Autor: michsebin, Quelle: xHamster

    „Hallo“, sagte das blonde zierliche Mädchen das Sandras Praxis betreten hatte. „Hallo“, erwiderte Sandra, „du bist sicher Mandy. Du wolltest bei mir ein Praktikum machen?“ „Ja, wir haben gestern telefoniert. Ich hab mich schon immer für Tiere interessiert und möchte einmal Tiermedizin studieren.“ „Komm erst mal rein. Kaffee?“ Mandy schloss die Tür hinter sich und nickte. Einige Zeit später taute sie endlich ein wenig auf. Sandra hatte Mandy absichtlich lange vor Praxis Öffnung bestellt um zu sehen was man mit ihr machen konnte. Letztes Jahr hatte sie eine echte Niete erwischt die gleich am ersten Tag mehr Chaos angerichtet hatte als wenn niemand an der Anmeldung gesessen hätte. Zuerst zeigte sie Mandy die Behandlungsräume und erklärte ihr einige Instrumente. Sie stellte fest, dass Mandy scheinbar echtes Interesse hatte und sie sicher zu mehr zu gebrauchen war, als an der Anmeldung zu sitzen und Telefongespräche anzunehmen. „Hast du denn einen weißen Kittel dabei?“ Plötzlich verlegen schüttelte Mandy den Kopf. „Kein Problem. Dir könnte einer von meinen passen.“ Sandra ging zu ihrem Spind und zog einen ihrer Kittel heraus. „Ich hab leider gerade keinen frischen hier. Aber das sollte der sauberste sein. Macht aber nix. Nach den ersten drei Behandlungen sieht man sowieso aus, als hätte man den schon ne Woche an.“ Beide lachten und Sandra zog sich ihr Shirt über den Kopf. Sie zog auch schnell ihre knall enge Jeans aus und schlüpfte in eine weiße Caprihose. Nachdem sie sich ihren ...
    Kittel übergestreift hatte merkte sie, dass Mandy sie mit großen Augen beobachtete. „Was? Wenn du mir jetzt sagst, dass du schüchtern bist müsste ich mich schon sehr in dir getäuscht haben.“ Mit einem Lächeln zog auch Mandy ihr Shirt aus und Sandra konnte sehen, dass sie keinen BH darunter an hatte. Nun musste sie große Augen machen. Mandys Busen war ein Traum. Sicherlich ein 80 C und die Nippel standen direkt nach vorn. Sie konnte sich erst von diesem Anblick lösen, als Mandy den Kittel anzog und ihn zuknöpfte. Da Sandra selber nur ein 75 C hatte, war der Kittel an der entsprechenden Stelle sehr ausgefüllt. „Hattest du den Kittel mal im Pferdestall an? Er riecht zumindest so.“ Mandy hatte einen leicht verträumten Gesichtsausdruck um ihre Augen. „Ich reite selber und bin den Geruch gewohnt.“ Eigentlich wollte sie noch anfügen, dass sie diesen Geruch sehr gern hatte, aber am ersten Tag muss man ja mit der Tür nicht gleich ins Haus fallen. Nachdem Sandra die Tür zur Praxis geöffnet hatte kamen auch gleich die ersten Patienten und Mandy lernte schon eine Menge. Am Abend waren beide richtig geschafft, aber Sandra hatte im Verlauf des Tages immer mehr von Mandy erwartet und hat festgestellt, dass sie wirklich ein Händchen für Tiere hatte. „Hast du noch Lust auf eine Pizza? Für den ersten Tag hast du heute schon ne Menge geholfen und das muss belohnt werden.“ „Klar. Ich wohne eh alleine und zu Haus wartet keiner auf mich“ Als sie sich wieder umgezogen hatten sagte Sandra: „Also dein ...
«1234...16»