1. Spontaner 3er an Halloween


    Datum: 16.04.2018, Kategorien: Anal, Gruppensex, Hardcore, Autor: augeschlossenerm, Quelle: xHamster

    Eine heiße Erinnerung an Halloween vor ein paar Jahren: Da ich nichts anderes vor hatte, beschloss ich die Einladung eines Kumpels zu einer kleinen Halloween-Party anzunehmen. Meine nette Nachbarin war so lieb und schminkte mich noch ein wenig gruselig und schon konnte es los gehen. es war ein feucht-fröhlicher Abend in kleinem Kreise und recht lustig doch gegen 1 Uhr morgens löste sich das ganze langsam auf. Ich machte mich zu Fuß auf den 30 Minütigen Heimweg und überlegte noch in welcher Kneipe noch was los sein könnte. Auf halber Strecke kam ich an einem Hotel vorbei, vor dem eine Hexe und ein Teufel standen, sie sprachen mich auf englisch an und wollten wissen wo denn noch was los sei. Nachdem mir die beiden auf Anhieb sehr sympathisch waren, fragte ich sie, ob sie mich nicht einfach begleiten wollten weil ich selber noch in Feierlaune sei. Sie willigten freudig ein und wir machten uns gemeinsam auf den Weg zur nächsten Disco. Die beiden erzählten mir, dass sie geschäftlich hier in der Stadt seien und ursprünglich aus den USA kämen. Wir steuerten eine Rock-Disco an, wo noch ordentlich was los war. Kate und Mike, so hießen die beiden, stellten sich als recht trinkfeste Partylöwen heraus. Es wurde ausgelassen getanzt und getrunken. Kate, die eine echt heiße Frau war tanzte abwechseld Mike und mich an und von Berührungsängsten war da keine Spur! Nachdem Mike nichts dagegen zu haben schien das ich so wild mit seiner Frau tanzte, legte ich auch mal meine Hände auf ihren ...
    knackigen Hintern und schob mein Knie zwischen ihre Schenkel. Sie schimpfte mich einen &#034Bad Boy&#034, genoss es aber sichtlich und rieb noch ihre prallen Brüste an mir. Mike sah zu und grinste nur. Als Kate mal ihre Nase pudern ging fragte mich Mike wie mir seine Frau gefalle und nachdem ich ihm wahrheitsgemäß sagte, das ich sie verdammt heiß finde lud er mich zwinkernd ein, sie beide doch noch auf einen Drink in ihr Hotel zu begleiten. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen! Kate kam zurück und wechselte schon von weitem ein paar Blicke mit ihrem Mann. Bei uns angekommen legte sie ihre Arme um meinen Hals und küsste mich wild. Dann hauchte sie mir ins Ohr: &#034Lets go back to the Hotel, Bad Boy!&#034 Auf dem Weg wurde rumgealbert und Kate küsste mal ihn und mal mich, was ich echt heiß fand. Auf ihrem Zimmer angekommen fielen sofort alle Hüllen und ich knutschte wild mit Kate und rieb dabei ihre nasse, rasierte Muschi was ihr sichtlich sehr gefiel. Mike ketete ihre dicken Titten und sie wichste unsere Schwänze. Wir landeten auf dem Bett und eh ich mich versah saß sie auf mir und mein pralles Rohr steckte bis zum Anschlag in ihrer geilen Möse. Sie ritt mich wild und ich saugte an ihren Nippeln während Mike wichsend zusah. Das war sowas von geil! Sie ritt immer heftiger auf meinem Schwanz und als sie laut stöhnend kam konnte ich auch nur noch in ihre zuckende Fotze spritzen! Sie grinste mich seelig an und winkte Mike zu uns aufs Bett. Sie stieg von mir und beugte sich runter ...
«123»