1. Heiße Dusche


    Datum: 10.04.2018, Kategorien: Verführung, Autor: jung_frech, Quelle: EroGeschichten

    rundherum. Mein Freund atmet immer tiefer stöhnt auf und will das ich weiter mache. Ich nehme nun seinen schönen Schwanz in die Hand bewege meine Hand in einen schellen Rhythmus auf und ab währen ich mit meinem Mund an seiner Eichel sauge. Er stöhnt immer lauter in ihm entfacht sich ein Feuer. Ich wichse ihn immer schneller lecke mit meiner Zunge über seine Hoden beiße rein knabbere daran lecke voller Begierde über seinen Damm während ich aber mit meinen Händen immer schnellere auf und abwertsbewegungen mache. Ich drücke fester zu leichter wichse immer schneller. Sein Stöhnen wird immer lauter er zittert am ganzen Leibe. Ich merke wie ich immer feuchter werde. Ich wichse seinem strammen Schwanz immer schneller sauge an seiner Eichel ziehe an den Hoden. Sein strammer Penis pulsiert immer heftiger ich machen meinen Mund auf und warte auf seinen Liebessaft. Es dauert nicht lang und ich habe eine volle Ladung im Mund. Ich schlucke alles voller Begierde will nichts von dem Kostbaren Saft verschenken. Er zieht mich ...
    langsam zu sich hoch fährt dabei aber mit seinen Händen zwischen meine Beine." Du bist ja mehr als nur feucht" sagt er zu mir. Während er mich fingert steigert sich meine Lust ich bin so geil das ich es kaum noch aushalten kann. Sein strammer Penis ist wieder zur vollen Größe angewachsen. Voller Energie habt er mich hoch drückt mich gegen die Wand und steckt seinen Schwanz in meine Möse rein. Ich stöhne laut auf. ich konnte es kaum erwarten von ihm gefickt zu werden. Er stieß immer wilder und heftiger zu in mir brannte es ein war ein wahrhaftiges Feuerwerk entfacht worden. Ich drehte mich um so dass er mich von hinten nehmen konnte. Er steckte seinen geilen Schwanz in meine klatsch nasse Möse rein. Stieß erst langsam dann immer schneller zu. Mir wurde immer heißer. Er fuhr mit seinen Händen zwischen meine Beine spielte an meine Kitzler rum was mich zur vollkommenen Extase trieb. Er stieß immer schneller und heftiger zu es dauerte nicht mehr lange und wir kamen beide. Wir waren beide glücklich, erschöpft und befriedigt.
«12»