1. Wolfgangs Erstmal


    Datum: 10.04.2018, Kategorien: Fetisch, Reif, Tabu, Autor: German-18, Quelle: xHamster

    olfgangs Wichsfantasien werden wahr! „Karin, nein! Wenn uns jemand erwischt, Tante Karin, oh ...!&#034 Der restliche Satz ging in meinem Gestöhn unter. Damals war ich gerade zweiundzwanzig Jahre alt geworden. Ich zitterte am ganzen Körper, während die siebenundvierzigjährige Karin vor mir im Gras hockte. Mit fahrigen Fingerbewegungen nestelte die erfahrene Frau an meinen entblößten Jünglingsschwanz herum.Wie angenagelt stand ich da, meinen Hintern fest an die Rückbank der elterlichen Gartenbude gepresst. Jeden Moment konnte einer der Gäste das Haus verlassen und in den Garten hinaustreten. Ausgerechnet am Geburtstag meines Vaters, musste dessen jüngere Schwester Karin sich besaufen und geil werden! Unsicher streichelte ich durch ihre lange, blonde Mähne. Karin war die Art von Frau, von der ich träumte. Eine alte, geile Tittenmaus! Dass eine solche Prachtsau sich jemals für mich interessieren und sogar Sex mit mir haben wollte, hatte sich bis dato nur in meinem kühnen Überlegungen stattgefunden. Realen Sex, den hatte ich zu jenem Zeitpunkt nur per Eigenleistung, sprich Handbetrieb, erlebt. Die meisten Frauen, in meinem damaligen Alter, interessierten mich nicht wirklich und die, die ich geil fand, waren für mich unerreichbar. Der Gedanke, es mit einer reifen Frau zu treiben ließ mich nicht los. Egal was ich versuchte, stets landete ich bei dieser speziellen Fantasie. Ich träumte von Sex mit meiner Mutter, älteren Frauen aus der Nachbarschaft, sogar die Möse meiner Oma, hatte ...
    eine Existenzberechtigung in meinen krassesten Wichsfantasien. Einsam in meinem Zimmer hockend, verschaffte ich mir die nötige Entspannung. Ich träumte von geilen, alten Weibern, mit triebhaften Fotzen, die mir ihre prallen Euter ins Gesicht pressten. Am Ende erntete eine meiner Hände dann den Lohn. Ohne Wichsen wären mir mit Sicherheit die Eier geplatzt. Mein fleischlicher Akku war ständig bis zum Anschlag aufgeladen und in meinem Kopf-Karusell fuhren nasse Fotzen ihre Runden! Die Tür hinter mir fest verschlossen, mein Schwanz lag locker und frei auf dem Oberschenkel. Mit meinem Laptop im Webcamchat scheute ich mich nicht davor Frauen, die ins Beuteschema passten, anzusprechen. Heiße Chats, leckere Einblicke und die Damen konnten meine, von Hand erarbeitete Sperma-Eruption bewundern. Oft waren es gesichtslose Frauen. So genannte Webcam-Muschis, die ihre wahre Identität verschleierten. Alte Weiber, rasiert oder untenrum voll bewaldet, die vom Hals an abwärts wirklich alles zeigten! Meist geilte es mich schon auf, wenn eine dieser „Tanten&#034 ihre reifen Euter vor der Webcam massierte. Wackelnde, möglichst hängende Tittenschläuche waren die ultimative &#034Saftpresse&#034 für mich. Wenn ich auf so ein seltenes Exemplar stieß, hoffte ich natürlich auf „realen Kontakt&#034, mit einer dieser reifen Ladys. (es ist wirklich das beste Deutsch Mädchen Website für Live-Cam : www.mybig7.de ) Frauen, die ich durch das Internet kennenlernte, wollten aber &#034nur&#034 gemeinsam, mit mir, ...
«1234...»