1. Unverhofft, Teil 2


    Datum: 01.04.2018, Kategorien: Schwule Männer, Autor: kahaca, Quelle: xHamster

    Von einem schallenden Gelächter werden wir wieder wach. Kurt steht da und hält sich den Bauch vor Lachen. &#034 Ihr seht ja süss aus, wie Hänsel und Gretel im Wald beschützt von den Engeln...zu niedlich!&#034 Ich muss erstmal wieder zu mir kommen, so tief hab ich geschlafen nach all der Fickerei. Karl geht es genauso... das Pelztier ist immer noch in Kuschelstellung, seine Hand an meinem Sack. &#034 Ich mach erstmal Kaffee&#034 sagt Kurt und geht in Richtung Laube. Er trägt wieder seine grauen Sweatshorts und ein weisses Polo, er ist schon ein schickes Kerlchen. Ich drehe mich um zu Karl und stecke ihm die Zunge in den Hals, meine Hände wandern zu seiner Körpermitte und ich umfasse seinen schönen, beharten Schwanz und seine langen Eier. &#034 Lass mann&#034 sagt Karl etwas traurig &#034 Bei mir ist für heute Schicht, alles alle&#034 und steht auf. Kurt kommt mit 3 Bechern Kaffee und sagt zu Karl &#034 Wildern im fremden Revier wird hier nicht unter 2 mal Arsch hinhalten geahnded, ich hab also 2 mal gut bei Dir&#034 und grinst ihn dabei freundlich an. &#034 Nix für ungut&#034 sagt Karl und schaut sich suchend nach seinem schwarzen Minislip um, der hängt neckisch im Apfelbaum. Karl trinkt seinen Kaffe und verabschiedet sich und lässt uns beide alleine, auch schön. Kurt setzt sich zu mir auf die Lounge und schaut lüsternd auf meinen Schwanz, fasst mir dann an die Eier und fragt hoffnungsvoll &#034 Ist da auch noch was für mich drin?&#034 &#034 Mal sehen wie weit wir ...
    kommen&#034 sage ich und räckel mit genüsslich, Kurt hat seine Finger schon wieder an meinem Arschloch und steckt den Mittelfinger durch den Ringmuskel. Ich spreize die Beine um ihm besser Platz zu machen, der nimmt nun den 2. Finger und fängt an mich zu weiten. Ich stöhne leicht auf, das macht ihn noch geiler. Auf seiner grauen Shorts breitet sich ein dunkler Fleck aus und ich deute darauf. &#034 Scheisse, schon wieder!&#034 sagt Kurt und springt auf und zieht sich seine Hose aus, drunter trägt er nix... deswegen der Fleck! &#034 Komm her&#034 sage ich, setze mich auf und deute auf seine nasse Vorhaut, die Vorfreude glitzert schon wieder und er gehorcht. Ich ziehe seine Vorhaut zurück und nehme das gute Stück in den Mund, ich lecke den ganzen Saft erstmal weg - lecker!. Ich schaue zu Kurt hoch, durch den ganzen Dschungel grauer Haare. Er hat die Augen geschlossen und geniesst mein Lecken. Nun lehne ich mich zurück und umgreife meine Kniee und recke das Arschloch nach oben, es ist nun auf gleicher Höhe wie sein nun steifer Schwanz, den er auch gleich benutzt. Er reibt ihn durch meine Kimme, sein Sack gleitet dabei über meinen Arsch und nun hab ich die Vorfreude. Kurt spuckt in die Hand und verteilt seine Spucke auf mein Arschloch, die 2. Ladung geht auf seine schon wieder tropfende Eichel. Er setzt an und schiebt ihn langsam rein, weitet dabei meinen hinteren Eingang. Ich zucke kurz zusammen, aber er kennt das nun schon und schiebt weiter, bis ich seinen Busch am Arsch spüre. &#034 ...
«123»