1. Julia Roberts - Passionate Woman 05


    Datum: 22.03.2018, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: byKaroAcht, Quelle: Literotica

    Nur einigen sehr wohlhabenden Gönner von Erotika bekannt und verborgen an einem unbekannten Ort gibt es ein durch extreme Sicherheitsmaßnahmen geschütztes, geheimes Archiv. Hier werden Alternative Porno Versionen (APVs) von erfolgreichen Kinofilmen gespeichert. In diesen alternativen Versionen zelebrieren schöne, weibliche Schauspielerinnen ihre Sinnlichkeit und spielen in ihren geheimsten erotischen Fantasien die Hauptrolle. Nur zwei Kopien dieser Filme werden jeweils erstellt: Eine für die weiblichen Darstellerinnen selbst und dazu eine Kopie für das Geheimarchiv.- “Passionate Woman”- “Passionate Woman” war die erste extra nachgedrehte APV eines berühmten Hollywood Films in der Sammlung. Julia Roberts würde der Star des Films sein und wieder in die Rolle der schönen Prostituierten aus “Pretty Woman” schlüpfen die sich in einen wohlhabenden Geschäftsmann verliebt. Nur diesmal würde der Film sich entsprechend des APV Konzepts ganz auf das konzentrieren, was hinter geschlossenen Türen geschah in genau den Augenblicken, in denen im Originalfilm stets ausgeblendet wurde. Die ersten vier Teile wurden zuvor veröffentlich. Es folgt das Drehbuch (in kursiv) des fünften Teils, ergänzt um Mikes Anmerkungen (in Normaltext).5. Episode: Die vierte Nacht - Julias Titten und Arsch.Wohl nach einer Runde Versöhnungssex liegen Julia und ihr Lover sich im Bett gegenüber. In einem heftigen Streit hatte sie ihm zuvor vorgeworfen, sie immer wieder wie eine Nutte zu behandeln. Er hatte sich ...
    rührend bei ihr entschuldigt. Jetzt erzählt Julia ihm wie es überhaupt dazu kam, dass sie eine Hure wurde. Es ist eine traurige Geschichte von falschen Freunden, Geldmangel und schlechtbezahlten Jobs. Und dann traf Julia ihre Nuttenfreundin, die ihr ausmalte wie phantastisch dieser Beruf doch sein sollte. Julia schildert, dass sie beim ersten Mal mit einem Freier die ganze Zeit weinen musste. Aber dann hatte sie doch schon bald ein paar Stammkunden. Sie empfindet keine Scham mehr. Julia ist sich nicht der Tatsache bewusst, dass ihre Erzählungen ihn anmachen und sein Verlangen nach ihr neu erwecken. Den Originalfilm nachahmend zoomte die Kamera bei Julias Monolog leicht schräg von oben filmend sehr langsam immer näher an uns heran. Im Gegensatz zum Original gab es diesmal allerdings keine Bettdecke die unsere nackten Körper bedeckte und Julias Ehemann Danny, der unser Kameramann war, folgte genießerisch den Wölbungen des Körpers seiner Frau. Die sorgsam arrangierte Beleuchtung ließ ihre blasse Haut schimmern. Hin und wieder war auch mein Schwanz im Bild, der sich bei der Geschichte immer mehr aufrichtete, genau wie das Drehbuch es verlangte.Julia seufzt als er sie sanft auf den Bauch dreht und ihr Becken vom Laken anhebt. Sie hält selber fügsam ihren Po oben während er jetzt ihre Schultern küsst. Er gibt ihr Küsse den ganzen Rücken hinab, huldigt ihrer samtigen Haut. Sein Mund gleitet noch weiter nach unten. Julia fängt an zu zittern, als er ihre Pobacken spreizt und seinen Mund der ...
«1234...13»