1. Rory's Verfhrung Ch. 06


    Datum: 13.02.2018, Kategorien: Berühmtheiten, Autor: bysulaC, Quelle: Literotica

    Rory streichelte mit einer Hand sanft Lukes Gesicht, die andere Hand glitt an seinem männlichen Körper hinab und begann seine Männlichkeit zu liebkosen und zu streicheln. Doch auch Luke blieb nicht untätig. Mit seiner linken Hand streifte er liebevoll durch Rory's Haare. Seine rechte begann behutsam Rory's Nippel zu umschmeicheln und rutschte dann hinab zu ihrem Liebesdreieck und heizte Rory noch mehr an als sie ohnehin schon war. Doch nach ein paar Minuten des schmusen's begann Luke sich langsam auf Rory legen. Rory spreizte die Beine auseinander und bedeute Luke damit das sie bereit war. So lagen sie nun also in der klassischen Missionarsstellung und sahen sich gegenseitig in die Augen. Luke nahm seine rechte Hand und dirigierte seinen Schwanz vor Rory's Liebeshöhle. Beide sahen sich tief in die Augen während Luke langsam und vorsichtig in Rory eindrang. Rory entwich dabei ein leises keuchen. Da sie erneut feststellte was Luke doch für einen exzellenten Schwanz besaß. Doch anstatt wild drauf los zu ficken bewegte sich Luke langsam und zärtlich in ihr. Dabei sahen sich Luke und Rory weiterhin in die Augen. Es war so als ob sie alles was sie jemals von dem anderen Wissen wollten aus den Augen ablesen könnten. Es war nichts zu hören außer dem leisen Stöhnen und Keuchen der beiden. In diesem Moment schien die Welt außerhalb des Bettes nicht zu existieren. Zu mindestens für Rory und Luke existierte sie nicht mehr. Beide waren Gefangene ihrer Leidenschaft. Nichts war mehr ...
    wichtig. Nur sie beide zählten im diesen Augenblicken. Gleichzeitig was es für Rory auch eine neue Erfahrung. Noch niemals in ihrem Leben hatte sie, als sie mit einem Mann schlief solch eine Leidenschaft empfunden. Als sie mit ihrem Grandpa, ihrem Dad und mit Taylor geschlafen hatte, war es nur um die reine Befriedigung gegangen. Und auch bei ihrem ersten mal mit Luke ging es nur darum Spaß zu haben. Doch jetzt nicht. Sie hätte sich nicht im entferntesten vorstellen können das sie solch eine Lust und zugleich solch eine Liebe empfinden könnte während sie mit jemanden schlief. Und da wurde es ihr Schlagartig bewusst. Doch bevor sie ihre Erkenntnis in Worte fassen konnte kam sie. Doch nicht wie sie sonnst. Vielleicht lag es daran das sie dieses mal nicht wild rumgevögelt hatte vielleicht aber auch nicht. Ehrlich gesagt konnte Rory es sich selbst nicht erklären. Doch dieses mal als sie kam Entrann sich ihrer Kehle nur ein kleines fiepsen. Kurz nach Rory kam auch Luke und auch er keuchte nur leise auf. Nun rollte Luke sich wieder runter und legte sich wieder neben sie. Sie sagten beide kein einziges Wort. Eng aneinander gekuschelt. Bis Rory das Schweigen brach. ''Luke, ich glaube...ich glaube ich liebe dich.'' Luke sagte nichts. ''Sag doch bitte etwas!'' bat Rory. ''Ich...ich...ich glaube...ich liebe dich auch.'' sagte Luke endlich. Und um seine Worte zu unterstreichen schloss er Rory fester in seine Arme und küsste sie liebevoll. Rory schmiegte sich noch enger an Lukes Körper an. So ...
«1...345...19»